Klagenfurt: Familie schlägt auf Polizisten und verdächtigen ein - Zeugenaufruf

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© Annotee, shutterstock.com
28 Mai 15:14 2020 von Redaktion International Print This Article

Im Bereich des Bahnhofs Klagenfurt kam es am 24.05., nachmittags, nach einer gefährlichen Drohung zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 17 und 22 Jahren, beide aus dem Bezirk St. Veit an der Glan, bei dem der 17-jährige unbestimmten Grades verletzt wurde.
Während der Aufnahme des Sachverhaltes durch Polizeibeamte kamen der Vater und drei Geschwister des 17-Jährigen zum Vorfallort, behinderten die Amtshandlung und schlugen plötzlich auf den 22-jährigen Zweitbeteiligten und die Polizisten ein.
Durch die Mithilfe von zwei unbekannten Zivilisten gelang es den Raufhandel unter Kontrolle zu bringen.
Bei dem Vorfall wurden zwei Polizisten unbestimmten Grades verletzt.
Der 17-jährige und sein 18-jähriger Bruder wurden vorläufig festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert.
Nach Abschluss von weiteren Erhebungen werden die Anzeigen erstattet.

Die zwei unbekannten Zivilisten, welche die einschreitenden Beamten bei dem Raufhandel unterstützt haben werden ersucht, sich mit der bearbeitenden Polizeiinspektion St. Ruprechterstraße unter 059133-2585 in Verbindung zu setzen. Ihre Zeugenaussagen wären für die Klärung der Verantwortlichkeiten bei diesem Raufhandel von Bedeutung.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: