Fahrzeugbrand auf der Inntalautobahn

Slide background
Brand - Symbolbild
© vainodesositis, pixabay.com
18 Jän 19:10 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 18.01.2020 gegen 04:45 Uhr lenkte ein 50-jähriger Österreicher ein Salzstreufahrzeug auf der A12 in Fahrtrichtung Westen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 37-jähriger Österreicher mit seinem PKW die Inntalautobahn ebenfalls in westliche Richtung. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 37-jährige mit seinem PKW auf Höhe der Gemeinde Rietz auf das Salzstreufahrzeug auf. Der PKW wurde von der Normalspur auf die Überholspur geschleudert und geriet sofort in Brand. Der 37-jährige blieb (wie auch der Lenker des LKWs) unverletzt und konnte sich selbständig aus dem Unfallfahrzeug befreien.
Der Fahrzeugbrand wurde von der Feuerwehr Telfs gelöscht. Die Inntalautobahn musste in diesem Bereich in Fahrtrichtung Westen für die Dauer von einer Stunde komplett für den Verkehr gesperrt werden.
Am Salzstreufahrzeug entstand durch die Kollision erheblicher Sachschaden, am PKW des 37-jährigen Österreichers Totalschaden.
Ein Atemalkoholuntersuchung am Alkomaten verlief bei dem 37-jährigen positiv. Er wird der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck zur Anzeige gebracht.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg