Es ist wieder ausg’steckt im Burgenland

Slide background
Ausblick auf den 2. Burgenländischen Buschenschanktag. V.l.: Ulli Fabian, Bgm. Thomas Schmid, LH-Stv.in Astrid Eisenkopf Bilder 2, 3: v.l.: Bgm. Thomas Schmid, Ulli Fabian, LH-Stv.in Astrid Eisenkopf
Bildquelle: Landesmedienservice Burgenland
Slide background
Ausblick auf den 2. Burgenländischen Buschenschanktag. V.l.: Ulli Fabian, Bgm. Thomas Schmid, LH-Stv.in Astrid Eisenkopf Bilder 2, 3: v.l.: Bgm. Thomas Schmid, Ulli Fabian, LH-Stv.in Astrid Eisenkopf
Bildquelle: Landesmedienservice Burgenland
Slide background
Ausblick auf den 2. Burgenländischen Buschenschanktag. V.l.: Ulli Fabian, Bgm. Thomas Schmid, LH-Stv.in Astrid Eisenkopf Bilder 2, 3: v.l.: Bgm. Thomas Schmid, Ulli Fabian, LH-Stv.in Astrid Eisenkopf
Bildquelle: Landesmedienservice Burgenland
25 Jul 09:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

2. Burgenländischer Buschenschanktag am 16. August 2020

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Vorjahr findet der Burgenländische Buschenschanktag auch heuer wieder statt - und soll nach dem Wunsch von Initiatorin Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Eisenkopf eine Tradition werden. Einen Ausblick auf den Aktionstag am 16. August 2020 gab Eisenkopf bei einem Pressegespräch im Buschenschank der Familie Fabian in Oggau heute, Freitag.

„Buschenschenken gehören zum Burgenland wie die Sonne und der Wein. Sie stehen für authentischen traditionellen Genuss, für echte, ungezwungene Gastfreundschaft und sind als beliebter Treffpunkt aus dem Dorfleben nicht wegzudenken“, bricht Eisenkopf eine Lanze für die Institution des „Schangls“. Dennoch ließen der Strukturwandel in der Landwirtschaft, neue gastronomische Trends, Personalkosten und immer strengere Auflagen die Zahl der Buschenschenken konstant schrumpfen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken und ihre Bedeutung als Kulturgut und für das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde stärker ins Bewusstsein zu rücken, hat die Agrarreferentin im Vorjahr den „1. Burgenländischen Buschenschanktag“ ins Leben gerufen.

Bewerbung der teilnehmenden Betriebe
Nach der regen Teilnahme zum Auftakt im Vorjahr wird es die Aktion auch heuer wieder geben. Am 16. August 2020 wird der Buschenschanktag stattfinden. „Wir haben im Burgenland rund 100 Buschenschankbetriebe – ich rufe alle auf, mitzumachen“, appelliert Eisenkopf. Die teilnehmenden Betriebe profitieren zum einen von redaktioneller und medialer Bewerbung der Kampagne, online Bewerbung über Social-Media-Kanäle, online Listung auf der Land Burgenland Homepage, einheitlicher Kennzeichnung als Erkennungsmerkmal und durch Bewerbung auf allen Infoscreens des Landes Burgenland (in den Bezirkshauptmannschaften und im Landhaus Alt). Darüber hinaus wird es einheitliches Branding mittels eigens für diesen Tag kreierten Buschenschank-Goodies geben. Jeder teilnehmende Betrieb erhält Tischsets, Untersetzer sowie spannende Mitmachbücher und Stifte für die kleinen Gäste, für die äußere Sichtbarkeit werden Fahnen zur Verfügung gestellt.

Mit Foto vom Buschenschankbesuch gewinnen
Im Rahmen des Buschenschank-Tages wird es auch wieder ein Gewinnspiel geben. Alle BesucherInnen sind eingeladen, ein Foto Ihres Buschenschankbesuches vom 16. August an buschenschanktag(at)bgld.gv.at zu schicken. Zu gewinnen gibt es eines von insgesamt 50 Buschenschank-Sets.

Anmeldung bis 31. Juli 2020
Interessierte Betriebe können sich bis einschließlich 31. Juli 2020 anmelden unter https://www.burgenland.at/service/buschenschanktag/infos-fuer-buschenschanken/

„Ich möchte unsere burgenländischen Buschenschankbetreiber unterstützen – möchte, dass die burgenländischen Buschenschanken die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen – denn hinter den Buschenschenken stehen engagierte Menschen, die viel Herzblut in die Aufrechterhaltung dieser Tradition stecken“, so Eisenkopf.


Quelle: Land Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg