Oberösterreich: Erster Schritt zur Lösung – Professionelle Beratung und Hilfe für Frauen und Mädchen

Slide background
Foto: Hände / pixabay / Anemone123 / Symbolbild
12 Feb 21:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Der überparteiliche Verein "Frauennetzwerk3", 4910 Ried im Innkreis, Johannesgasse 3, engagiert sich seit 14 Jahren für frauenspezifische Information, Beratung und psychosoziale Begleitung zu Themen wie Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Bildung und Karriereplanung oder Schwierigkeiten am Arbeitsplatz. Weitere Schwerpunkte in der Frauenberatung betreffen die soziale Sicherheit, Partnerschaft, Erziehungsfragen, Umgang mit Mehrfachbelastung, Trennung und Scheidung, Lebensplanung sowie Frauengesundheit.

Ein tragfähiges Netzwerk, das Frauen in schwierigen Lebenssituationen auffängt, dafür steht das Frauennetzwerk 3 in den Bezirksstädten Grieskirchen, Ried und Schärding. Frauen beraten und begleiten Frauen, und das unbürokratisch, vertraulich und kostenlos. Durch die Vernetzungsaktivitäten, Angebote und Projekte ist der Verein ein wichtiger Partner für die Gesellschaft, das Land Oberösterreich, die Sozialpartner sowie für die Gemeinden und Bezirke in der Region, so LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander

Das Frauenreferat des Landes OÖ fördert diesen Verein im Jahr 2019 mit 62.700 Euro. Diese Förderung kommt Mädchen und Frauen direkt in der Region zu Gute. In der Beratung können der Alltag mit seinen Belastungen analysiert und Problemlösungen erarbeitet werden. Darüber hinaus wird der Selbstwert gestärkt. Die Mädchen und Frauen werden ermutigt, zu sich selbst zu stehen. Dadurch können sie wieder zuversichtlicher ihren Weg gehen.

Die Frauenberatungsstelle ist auch gut vernetzt mit Sozialeinrichtungen, Vertrauensanwälten, Gewaltschutzzentren, Frauenhäusern und Kinderschutzeinrichtungen, zumal auch das Thema Gewalt in der Familie immer wieder bei den Beratungen zur Sprache kommt. Gemeinsam mit anderen Einrichtungen wird auch jedes Jahr eine Reihe von Veranstaltungen wie Workshops, Lesungen und Diskussionen durchgeführt.


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg