Salzburg-Stadt: Einschleichdieb nach Enthaftung erneut festgenommen

Slide background
Gefängnis - Symbolbild
© TryJimmy, pixabay.com
19 Nov 09:01 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Nachdem der 32-Jährige Mitte Oktober aus der Haft entlassen wurde, ereignete sich etwa zehn Tage später in Salzburg-Maxglan ein sehr ähnlicher Vorfall. Ein vorerst Unbekannter nahm aus einem unversperrten Pkw den Wohnungsschlüssel, öffnete damit die Haustüre des dazugehörigen Wohnobjekts, durchsuchte dieses und stahl Wertgegenstände. Der Geschädigte hatte mittlerweile, aufgrund der Vielzahl derartiger Vorfälle, eine Überwachungskamera angebracht. Dort erkannten die Ermittler und die Opfer eindeutig den Beschuldigten. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete erneut eine Hausdurchsuchung beim Salzburger an. Die Kriminalisten nahmen den 32-Jährigen an seiner Wohnadresse in Maxglan fest und stellten die Oberbekleidung des Mannes sicher, mit der dieser auf dem Videomaterial erkenntlich war. Die Ermittler stellten im Zuge der Ermittlungen fest, dass der 32-Jährige seit Ende 2018 zumindest sieben Mal zum Haus des Opfers kam und versuchte, in das Wohnhaus bzw. in das Fahrzeug zu gelangen. Zudem befand sich der Salzburger auch mehrere Minuten im Wohnhaus während die Familie schlief. Der Mann leugnet die Taten, die Kripobeamten brachten den Salzburger in die Justizanstalt Salzburg.

Meldung vom 11. Oktober 2019:

Diebstahlsserie in Stadt Salzburg geklärt

Eine Diebstahlsserie konnte die Polizei in Salzburg nun klären. Ein 32-jähriger Salzburger war in der Nacht auf 20. August nach einem versuchten Einschleichdiebstahl im Stadtteil Gneis von der Polizei im Zuge einer Fahndung kontrolliert worden. Die mitgeführten Gegenstände ließen auf weitere Einbrüche schließen. Der Mann wurde festgenommen. Die Ermittlungen ergaben, dass er seit September 2018 in Salzburg aus unversperrten Autos Bargeld und in manchen Fällen auch im Fahrzeug hinterlegte Zweitschlüssel gestohlen hatte. In der darauffolgenden Zeit fuhr er nachts mit einem E-Bike zu den bekannten Abstellorten der betreffenden Fahrzeuge, öffnete sie mit den Zweischlüsseln und durchsuchte die Autos nach Bargeld. Auch aus einem unversperrten Wohnhaus stahl der Salzburger im Jänner Bargeld aus einer versperrten Kassa, während die Bewohner schliefen. Gegenüber den Beamten zeigte sich der Mann vorerst nicht geständig. Die Kriminalisten regten über die Staatsanwaltschaft eine Kontoöffnung und eine Rufdatenrückerfassung an. Dabei stellten diese fest, dass der Mann regelmäßig größere Bargeldbeträge auf sein Konto eingezahlt hatte. Auch die gewonnenen Standortdaten erhärteten den Tatverdacht. Der Mann gab zunächst an, Geld im Glücksspiel gewonnen zu haben. Nach Ermittlungen beim Online-Glücksspielbetrieb zeigte sich der Mann schließlich zu allen 14 Taten geständig. Die derzeit bekannte Schadenshöhe beträgt 25.000 Euro. Der Beschuldigte befindet sich in nach wie vor in Haft.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg