St. Wolfgang: Einsatz der Bergrettung nach einem Sturz am markierten Wanderweg

Slide background
Bergrettung - Symbolbild
© Bergrettung Steiermark
13 Jun 10:08 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am Morgen des 12.06.2020 fuhr ein Ehepaar aus Amstetten mit der Zahnradbahn von St. Wolfgang aus zum Gipfel des Schafbergs hoch, um über den markierten Wanderweg über die Schafbergalm ins Tal abzusteigen.
Der 57-jährige Wanderer kam am frühen Nachmittag oberhalb der Dorneralm am Wanderweg zu Sturz, und brach sich dabei das Wadenbein. Die 56-jährige Gattin verständigte die Rettungskräfte und brachte den Verletzten mithilfe eines weiteren Wanderers zur nahegelegenen Forststraße.
Vier Mitglieder der Bergrettung St. Wolfgang begaben sich zum Einsatzort. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte mit dem Einsatzfahrzeug der Bergrettung ins Tal gebracht und den Sanitätern des RK Strobl übergeben. Im Salzkammergutklinikum Bad Ischl wurde eine Fraktur des rechten Wadenbeins festgestellt. Aufgrund der ersten Erhebungen von Alpinpolizisten der Polizeiinspektion Strobl kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg