Salzburg: Ein Fest der Blasmusik-Jugend

Slide background
Foto: Salzburger Blasmusikverband
Slide background
Foto: Salzburger Blasmusikverband
30 Apr 08:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

St. Rupert holte sich den Tagessieg beim Orchester-Wettbewerb

(HP) Rund 500 junge Musizierende stellten sich am vergangenen Samstag beim Jugendorchester-Wettbewerb des Blasmusikverbandes einer fachkundigen Jury. Von den 15 teilnehmenden Orchestern holte sich die Jugendblaskapelle St. Rupert den Tagessieg. Sie wird im Oktober Salzburg beim Bundeswettbewerb im niederösterreichischen Grafenegg vertreten.

Angetreten wurde in verschiedene Stufen, die sich aufgrund des Durchschnittsalters des Orchesters ergaben. Auch vereinsübergreifende sowie Schul-Blasorchester waren vertreten. Die vielen Besucher im Orchesterhaus des Mozarteumorchesters waren begeistert, darunter auch Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf: „Es ist eine reine Freude, den jungen Künstlerinnen und Künstlern zuzuhören, sie zu beobachten und in ihren Augen eine Mischung aus Spannung, Konzentration und Stolz herauszulesen. Ein herzliches Dankeschön an alle, die es möglich machen, der Salzburger Blasmusikjugend eine solche Bühne zu bieten und herzliche Gratulation an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!“

Hervorragend gespielt

Die Jugendblaskapelle St. Rupert unter der Leitung von Franz Götzfried und Klaus Vinatzer erspielte mit 92,33 Punkten den Tagessieg, gefolgt vom Jugendorchester TMK-Werfen unter Gerhard Hafner (91,83 Punkte) und dem Jugendorchester Stadtkapelle Radstadt mit Leiterin Simone Klieber (90,00 Punkte).


Quelle: Land Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg