Vorarlberg: EU vergibt wieder Fördermittel für gratis WLAN auf öffentlichen Plätzen

Slide background
Vorarlberg

31 Mai 13:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

LR Tittler ruft die Gemeinden zur raschen Teilnahme auf

Bregenz (VLK) – Am Mittwoch 3. Juni 2020 findet der letzte EU-Fördercall ‚WiFi4EU‘ statt. Die Europäische Kommission finanziert in Form von Gutscheinen Geräte- und Installationskosten der WiFi-Hotspots für Gemeinden in der Höhe von 15.000 Euro pro Gemeinde, das Gesamtbudget beträgt 120 Millionen Euro. „Nutzen Sie die Chance und holen Sie gratis WLAN für öffentliche Plätze in Ihre Gemeinde“, informiert Wirtschaftslandesrat Marco Tittler.

Der Call beginnt am 3. Juni pünktlich um 13.00 Uhr und endet am 4. Juni um 17.00 Uhr, es gilt das „first come, first served-Prinzip“. Für diesen Call stehen 14,2 Millionen Euro zur Verfügung. „Unser Ziel ist es, dass sich möglichst viele Gemeinden beteiligen und Fördergelder aus Brüssel abholen“, erklärt Landesrat Tittler. Die Förderung wird zur Gänze von der Europäischen Kommission finanziert. Dieser Gutschein kann zur freien Verfügung in der Gemeinde für die Errichtung von W-LAN-Hotspots in öffentlichen Räumen wie Parks, Plätzen, Schulen, Verwaltungen, Bibliotheken oder Gesundheitszentren eingelöst werden.

Neben den Gemeinden profitieren auch lokale Unternehmen, welche die Installationen von drahtlosen Netzwerken vornehmen, von der Förderung. In den vergangenen drei Ausschreibungen konnten 22 Vorarlberger Gemeinden rund 330.000 Euro diese EU-Fördermittel lukrieren. Weitere Informationen zur Förderung sind auf der Website wifi4eu.ec.europa.eu abrufbar


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg