Durchdachter Betrugsversuch bei Führerscheinprüfung ging in die Hose

Slide background
Führerschein - Symbolbid
© regionews.at
04 Mär 07:29 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am Nachmittag des 3. März 2020 beobachtete eine Aufsichtsperson während einer Führerscheinprüfung in Zell am See einen 33-jährigen Syrer beim Betrugsversuch. Der Mann hatte unter seinem Hemd ein Handy mit der Bildschirmseite auf die Brust geklebt, damit die Kamera zum Bildschirm zeigte. Die Kamera wurde manipuliert, sodass diese aussah wie ein herkömmlicher Bekleidungsknopf. Im Ohr hatte der Syrer ein hochwertiges Headset, das mit einem weiteren Handy, das in der Hosentasche war, verbunden war. Das ermöglichte zwei Mittätern des 33-Jährigen, die in einem Pkw in unmittelbarer Nähe der Fahrschule saßen, die Antworten mitzulesen. Vom Fahrzeug aus gaben die Männer dem Syrer die richtigen Antworten über das Headset durch. Die Daten der im Pkw befindlichen Personen stehen nicht fest. Der Syrer wird angezeigt.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg