Hörsching: Drei Tote und vier Verletzte bei schwerem Unfall auf der Wiener Straße

Slide background
Drei Tote und vier Verletzte bei schwerem Crash in Hörsching
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Wolfgang Rabeder, Rotes Kreuz Linz-Land
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Jörg Lorinser, Einsatzleiter Feuerwehr Rutzing
Foto: Matthias Lauber
14 Apr 22:40 2019 von Lauber Matthias Print This Article

HÖRSCHING. Drei Tote und vier teils Schwerstverletzte forderte Sonntagabend ein folgenschwerer Crash auf der Wiener Straße in Hörsching (Bezirk Linz-Land). Der tragische Unfall ereignete sich auf der Wiener Straße zwischen Hörsching und Marchtrenk. "Ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 14. April 2019 gegen 19:30 Uhr mit seinem PKW auf der Wiener Straße im Gemeindegebiet von Hörsching Richtung Marchtrenk. Bei ihm im Fahrzeug befand sich eine 51-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen. Zur gleichen Zeit lenkte eine 18-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land, im Zuge einer L-17-Ausbildungsfahrt, ihren PKW ebenfalls auf der Wiener Straße in der entgegengesetzten Fahrtrichtung. Am Beifahrersitz befand sich ein 43-Jähriger, hinten links eine 41-Jährige, hinten mittig ein 12-Jähriger und hinten rechts 15-Jähriger, alle aus dem Bezirk Linz-Land. Es hatte gerade leicht zu regnen begonnen und die Fahrbahn war zum Teil nass. Aus unbekannter Ursache verlor der 54-Jährige plötzlich die Kontrolle über seinen PKW. Dabei drehte sich das Fahrzeug um 90 Grad und schlitterte mit der Beifahrerseite voran in das entgegenkommende Fahrzeug der 18-Jährigen. Die Notärzte der Notarzthubschrauber Christophorus 10 und Martin 3 konnten vor Ort beim 54-Jährigen, der 51-Jährigen und dem 15-Jährigen nur noch den Tod feststellen. Die übrigen Beteiligten wurden in den Med Campus III des Kepler Universitätsklinikums beziehungsweise ins Klinikum Wels gebracht," berichtet die Polizei. "Wir sind alarmiert worden auf einen schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und mehreren Schwerverletzten vor Ort, zwischen Hörsching und Marchtrenk. Beim Eintreffen haben wir gesehen, dass zwei PKW kollidiert sind. Gesamt waren sieben Personen betroffen, für drei Personen war jede Hilfe leider zu spät. Es ist ein Großaufgebot an Rettungskräfte vor Ort gewesen, mit zwei Notarzthubschraubern und dem Hausärztlichen Notdienst," schildert Wolfgang Rabeder, Diensthabender Offizier des Rotes Kreuzes Linz-Land. "Wir sind zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert worden. Beim Eintreffen an der Unfallstelle war das Rote Kreuz schon vor Ort. Wir haben dann sofort mit der Rettung der verunfallten Personen begonnen. Die Personen des einen Fahrzeuges waren schwer eingeklemmt, wir haben zwei hydraulische Rettungsgeräte benötigt, damit wir sie befreien konnten," berichtet Jörg Lorinser, Einsatzleiter der Feuerwehr Rutzing. Die Polizei führte die Spurensicherung am Einsatzort durch. Danach konnten die beiden Feuerwehren mit den Aufräumarbeiten beginnen. Die Wiener Straße war zwischen Marchtrenk und Hörsching dreieinhalb Stunden gesperrt.


Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: