Vorarlberg: Dienstjubiläum für Landesabteilungen in historischem Gebäude

Slide background
Dienstjubiläum für Landesabteilungen in historischem Gebäude::Die Abteilungsvorstände Winfried Nußbaummüller (Kultur) und Gabriela Dür (Wissenschaft und Weiterbildung) gaben Einblicke in ihre vielfältigen Tätigkeitsfelder. Kulturförderung und Initiativprojekte zählen zu den Schwerpunkten der im ersten Stock ansässigen Kulturabteilung. In deren Zuständigkeitsbereich der Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung fallen Einrichtungen wie die Fachhochschule Dornbirn, das Vorarlberger Landeskonservatorium und Schloss Hofen. Zu den wesentlichen Aufgaben der Abteilung gehört auch die Förderung aller öffentlichen Bibliotheken, der Musikschulen und der Erwachsenenbildung.
fotos A.Serra
Slide background
Dienstjubiläum für Landesabteilungen in historischem Gebäude::Der Kulturtreff findet dreimal jährlich auf Einladung von Landesrat Bernhard und der Kulturabteilung statt. Persönliche Begegnungen und die Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen aus Kunst und Kultur stehen bei diesem zwanglosen Format im Vordergrund. Der seit 1996 bestehende Kulturtreff besucht verschiedene Kultureinrichtungen im Land und gastiert alle zwei Jahre in Wien, um den Kontakt mit den dort ansässigen Vorarlberger Kulturschaffenden zu pflegen.
fotos A.Serra
Slide background
Dienstjubiläum für Landesabteilungen in historischem Gebäude::Das 1883/84 von Baumeister Romedius Wacker errichtete Haus, in dem auch der Maler Rudolf Wacker (1893 – 1939) gewohnt hat, steht seit 1987 unter Denkmalschutz. 1994 wurde es vom Land Vorarlberg angekauft und in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt generalsaniert. Seit 1999 wird die Villa Wacker als Bürogebäude genutzt und beheimatet die beiden Abteilungen der Vorarlberger Landesregierung.
fotos A.Serra
Slide background
Dienstjubiläum für Landesabteilungen in historischem Gebäude::Die zahlreichen Gäste aus Kunst, Kultur und Wissenschaft in der Villa Wacker folgten anschließend den Ausführungen von Barbara Keiler. Die Leiterin der Abteilung für Vorarlberg des Bundesdenkmalamts stellte das Haus und seine Geschichte aus denkmalpflegerischer Sicht vor.
fotos A.Serra
Slide background
Dienstjubiläum für Landesabteilungen in historischem Gebäude::Die zahlreichen Gäste aus Kunst, Kultur und Wissenschaft in der Villa Wacker folgten anschließend den Ausführungen von Barbara Keiler. Die Leiterin der Abteilung für Vorarlberg des Bundesdenkmalamts stellte das Haus und seine Geschichte aus denkmalpflegerischer Sicht vor.
fotos A.Serra
Slide background
Dienstjubiläum für Landesabteilungen in historischem Gebäude::Der Kulturtreff findet dreimal jährlich auf Einladung von Landesrat Bernhard und der Kulturabteilung statt. Persönliche Begegnungen und die Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen aus Kunst und Kultur stehen bei diesem zwanglosen Format im Vordergrund. Der seit 1996 bestehende Kulturtreff besucht verschiedene Kultureinrichtungen im Land und gastiert alle zwei Jahre in Wien, um den Kontakt mit den dort ansässigen Vorarlberger Kulturschaffenden zu pflegen.
fotos A.Serra
Slide background
Dienstjubiläum für Landesabteilungen in historischem Gebäude::or 20 Jahren sind die Abteilungen "Kultur" und "Wissenschaft und Weiterbildung" des Landes Vorarlberg in die denkmalgeschützte Villa Wacker umgezogen. Zur Feier dieses Dienstjubiläums in dem historischen Gebäude in der Bregenzer Römerstraße lud Landesrat Christian Bernhard ebendorthin zum ersten Kulturtreff des Jahres am Montag, 8. April 2019.
fotos A.Serra
Slide background
Dienstjubiläum für Landesabteilungen in historischem Gebäude::or 20 Jahren sind die Abteilungen "Kultur" und "Wissenschaft und Weiterbildung" des Landes Vorarlberg in die denkmalgeschützte Villa Wacker umgezogen. Zur Feier dieses Dienstjubiläums in dem historischen Gebäude in der Bregenzer Römerstraße lud Landesrat Christian Bernhard ebendorthin zum ersten Kulturtreff des Jahres am Montag, 8. April 2019.
fotos A.Serra
Slide background
Dienstjubiläum für Landesabteilungen in historischem Gebäude::or 20 Jahren sind die Abteilungen "Kultur" und "Wissenschaft und Weiterbildung" des Landes Vorarlberg in die denkmalgeschützte Villa Wacker umgezogen. Zur Feier dieses Dienstjubiläums in dem historischen Gebäude in der Bregenzer Römerstraße lud Landesrat Christian Bernhard ebendorthin zum ersten Kulturtreff des Jahres am Montag, 8. April 2019.
fotos A.Serra
09 Apr 19:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Abteilungen "Kultur" und "Wissenschaft und Weiterbildung" seit zwei Jahrzehnten in der Villa Wacker

Bregenz (VLK) – Vor 20 Jahren sind die Abteilungen "Kultur" und "Wissenschaft und Weiterbildung" des Landes Vorarlberg in die denkmalgeschützte Villa Wacker umgezogen. Zur Feier dieses Dienstjubiläums in dem historischen Gebäude in der Bregenzer Römerstraße lud Landesrat Christian Bernhard ebendorthin zum ersten Kulturtreff des Jahres am Montag, 8. April 2019.

Das 1883/84 von Baumeister Romedius Wacker errichtete Haus, in dem auch der Maler Rudolf Wacker (1893 – 1939) gewohnt hat, steht seit 1987 unter Denkmalschutz. 1994 wurde es vom Land Vorarlberg angekauft und in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt generalsaniert. Seit 1999 wird die Villa Wacker als Bürogebäude genutzt und beheimatet die beiden Abteilungen der Vorarlberger Landesregierung.

"Durch das Engagement des Landes konnte die Villa als Kulturerbe gesichert werden. Mit der Unterbringung der beiden Abteilungen unter einem Dach stimmen bei diesem Gebäude Form und Inhalt überein", betonte Landesrat Bernhard.

Die Abteilungsvorstände Winfried Nußbaummüller (Kultur) und Gabriela Dür (Wissenschaft und Weiterbildung) gaben Einblicke in ihre vielfältigen Tätigkeitsfelder. Kulturförderung und Initiativprojekte zählen zu den Schwerpunkten der im ersten Stock ansässigen Kulturabteilung. In deren Zuständigkeitsbereich der Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung fallen Einrichtungen wie die Fachhochschule Dornbirn, das Vorarlberger Landeskonservatorium und Schloss Hofen. Zu den wesentlichen Aufgaben der Abteilung gehört auch die Förderung aller öffentlichen Bibliotheken, der Musikschulen und der Erwachsenenbildung.

Die zahlreichen Gäste aus Kunst, Kultur und Wissenschaft in der Villa Wacker folgten anschließend den Ausführungen von Barbara Keiler. Die Leiterin der Abteilung für Vorarlberg des Bundesdenkmalamts stellte das Haus und seine Geschichte aus denkmalpflegerischer Sicht vor.

Der Kulturtreff findet dreimal jährlich auf Einladung von Landesrat Bernhard und der Kulturabteilung statt. Persönliche Begegnungen und die Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen aus Kunst und Kultur stehen bei diesem zwanglosen Format im Vordergrund. Der seit 1996 bestehende Kulturtreff besucht verschiedene Kultureinrichtungen im Land und gastiert alle zwei Jahre in Wien, um den Kontakt mit den dort ansässigen Vorarlberger Kulturschaffenden zu pflegen.


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg