Die Blau-Weißen überrollen Wacker Innsbruck

Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
Slide background
Foto: fodo.at
18 Mär 23:20 2017 von Oswald Schwarzl Print This Article

Blau-Weiß schwimmt weiter voll auf der Erfolgswelle!

LINZ. Die Linzer besiegen am späten Freitagabend müde Innsbrucker klar und verdient mit 3:1! Goiginger brachte die Heimischen im ersten Durchgang in Führung (43') und schnürte in der zweiten Hälfte den Doppelpack (65').

Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Eler per Elfmeter (67') pulverisierte Markovic in den Schlussminuten (90' 4). Blau-Weiß schließt damit ans Mittelfeld an und klettert auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz.

Blau-Weißer Drang bei Sturmregen!
Die schwer vom Abstieg bedrohten aber in Hochform spielenden Linzer zeigten den Gästen aus Tirol von der ersten Minute an wo der Hammer hängt. 60% Ballbesitz ließen auf Barcelona-Verhältnisse schließen, natürlich etwas überspitzt. Dennoch war die Überlegenheit der Heimischen augenscheinlich! Goiginger mit einem Schuss von der Strafraumkante (9') und Pecirep nach einem Goiginger-Eckball per Kopf (21') ließen beste Gelegenheiten auf die Führung liegen.

Alexander Hauser setzt mit einem Schuss übers Tor der Linzer erstmals ein Ausrufezeichen (33'), ehe die Oberösterreicher völlig verdient in Führung gingen. Goiginger fing einen Ball aus der Innsbruck-Abwehr heraus im Mittelfeld ab, marschierte bis an den Strafraum der Tiroler und wuchtete die Kugel mit aller Gewalt ins linke Eck (43').

Innsbruck im Abstiegskampf!
Auch im zweiten Durchgang starteten die Mannen von Erfolgstrainer Klaus Schmidt vor rund 1.200 Zuschauern ambitioniert. Den ersten Treffer in den zweiten 45 Minuten erzielten dann aber doch die Gäste. Hauser beförderte die Kugel nach einem Getümmel im Strafraum in die Maschen. Nach fast einer Minute erkannte Referee Trattnig den Treffer allerdings nicht an, sein Assistent dürfte ihm Abseits signalisiert haben, Fehlentscheidung (57'). Wenig später schnürte dann auch schon Thomas Goiginger den Doppelpack. Nach Hinum-Vorarbeit schloss der Flügelspieler überlegt ins lange Eck ab, dabei hatten die Tiroler erneut Pech.

Der Ball wurde unhaltbar für Wedl abgefälscht (65'). Die Antwort der Tiroler ließ nicht lange auf sich warten. Schimpelsberger wurde im Strafraum von Brandstätter von den Beinen geholt, Referee Trattnig entschied diesmal richtig auf Elfmeter (66'), den Eler sicher verwandelte (67'). In der Folge drückten die Tiroler zeitweise auf den Ausgleich, blieben in der Schlussphase jedoch unbelohnt. Stattdessen setzte Blau-Weiß nach einer schönen Kombination der Eingewechselten Falk und Markovic noch einen drauf. Falk legte im Strafraum von links nach hinten, wo Markovic aus der Drehung das entscheidende 3:1 erzielte (90' 4).


Quelle: Ligaportal



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Oswald Schwarzl

CR

Chefredakteur in Ruhe

Weitere Artikel von Oswald Schwarzl