Deutschlandsberg, Leibnitz und Bruck-Mürzzuschlag: 46 Zeitungsständer gestohlen

Slide background
Zeitungskasse - Symbolbild
© SG, regionews.at
16 Jun 14:34 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Bislang unbekannte Täter stehen im Verdacht, seit Ende März 2020 insgesamt 178 Zeitungsständer gestohlen zu haben. Der Schaden beträgt bereits mehr als 2.000 Euro.

Am vergangenen Wochenende (11. bis 14. Juni 2020) stahlen bislang Unbekannte in insgesamt neun Gemeinden des Bezirkes Deutschlandsberg (Groß St. Florian, Wettmannstätten, Stainz, Lasselsdorf, Deutschlandsberg, St. Peter im Sulmtal, Preding, St. Ulrich/Greith und Eibiswald) in Summe 46 Zeitungsständer von Tageszeitungen. Es entstand ein Schaden in der Höhe vom mehreren hundert Euro.

Bereits zuvor hatten Unbekannte in mehreren Gemeinden des Bezirk Leibnitz (92) sowie im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag (40) in Summe 132 sogenannte "stumme Zeitungsverkäufer" gewaltsam aufgebrochen und gestohlen. Der Gesamtschaden dürfte bereits mehr als 2.000 Euro betragen.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg