DeSousa und Zanoski für jeweils fünf Spiele gesperrt

Slide background
Zagreb vs Bozen
25 Dez 17:05 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Der Vorfall zwischen Tom Zanoski und Christopher DeSousa in der Partie KHL Medvescak Zagreb gegen den HCB Südtirol Alperia zieht längere Strafen nach sich. Nach Auswertung des gesamten zur Verfügung stehenden Video-Materials wurden beide Spieler für jeweils fünf Partien gesperrt.

Tom Zanoski und Christopher DeSousa gerieten am Sonntag in der ersten Drittelpause der Partie KrankenhausL Medvescak Zagreb gegen den HCB Südtirol Alperia am Weg zu den Kabinen aneinander. Da die Pausen nicht zur regulären Spielzeit oder Verlängerung gehören, wurde der Faustkampf als gefährliches und ligaschädliches Verhalten angesehen. Beide Akteure wurden jeweils für fünf Partien gesperrt und dürfen erst wieder am 1. Januar 2018 ins Spielgeschehen einsteigen.

Quelle: ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp