Das sind die beliebtesten Wanderrouten in Österreich

Slide background
Foto: pixabay.com / Julius_Silver
25 Jän 18:12 2020 von Redaktion International Print This Article

In Österreich gibt es zahllose Wanderwege für jede Erfahrungs- und Altersklasse

Wer in Österreich auf Wanderschaft geht, kann die Schönheit der Welt entdecken

Unser schönes Alpenland ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Europa, wenn es um die Themen Wandern und Wintersport geht. Nicht ohne Grund, denn hier in den Alpen und auch im Alpenvorland finden begeisterte Wanderer eine Menge traumhafte Orte, die es zu erkunden lohnt. Wunderschöne Ausblicke entschädigen für einige stunden teilweise beschwerlichen Aufstiegs. Dabei gibt es unterschiedliche Wander- und Trekkingrouten. Für Anfänger, etwas erfahrene Wanderer und für echte Profis. Mal von einem erfahrenen Guide geführt, mal auf eigene Faust in die Berge hinein. Das Schönste an den Wanderrouten in Österreich ist dabei der Umstand, dass den Besucher hier rechts und links noch eine Menge unberührte Natur erwarten.

Österreich – ein echter Touristenmagnet

Rund 26 Milliarden Euro wurden offiziellen Statistiken zur Folge im Jahr 2017 im Bereich des Tourismus in Österreich umgesetzt. Damit wurde ein seit 2009 anhaltender Aufwärtstrend weiter fortgesetzt. Inzwischen hat der Umsatz in diesem Bereich im letzten Jahrzehnt um rund 32 Prozent zugelegt. Das kommt nicht von ungefähr. Sehr gut gepflegte Wanderwege, ein gut ausgebautes Radwanderweg-Netz und verschiedene Möglichkeiten, geführte Trekkingtouren mit Übernachtung zu machen, locken jedes Jahr Tausende von Gästen nach Österreich. Natürlich ist für einen Urlaub in der freien Natur einiges an Ausrüstung notwendig. Ein Trekkingzelt für die Nacht unter freiem Himmel, passende Outdoor-Kleidung, Geschirr und Lebensmittel sowie eine Notfall-Apotheke sind das A und O.

Diese Trekkingrouten sind für jeden Naturfreund ein Genuss

„Das beste am Trekking ist die direkte Nähe zur Natur“, erklärt Frank Buchholz von botanikmeister.de. Am besten können Besucher die Natur auf einer der drei folgenden Wanderrouten erleben.

1. Von der Reiteralm bis zum Spiegelsee

Dieser Wanderweg ist nur rund 5 Kilometer lang. Trotzdem hat er es in sich. Vor allem, was die Schönheit der Natur angeht. Die traumhafte Spiegelung des Dachsteingebirges in dem ruhig da liegenden Spiegelsee, entschädigt für alle Mühen und Strapazen der Wanderroute. Übrigens: Wer nach 5 Kilometern noch nicht genug hat, kann den Weg fortsetzen bis zum Obersee. Hier oben zwischen dem Rippeteck und Schober bietet sich dem Besucher ein atemberaubender Ausblick auf den Dachstein bis hin zur Bischofsmütze.

2. Der Venediger Höhenweg

In Osttirol gelegen ist der Venediger Höhenweg zweifellos einer der schönsten Wanderwege in der Region und im ganzen Land. Gut 58 Kilometer ist der Höhenweg lang. Wer ihn komplett bestreiten möchte, braucht rund 6 Tage. Jede einzelne Etappe kann übrigens auch als Tageswanderung begangen werden.

3. Der Salzburger Almenweg

31 Wanderrouten umfasst dieses riesige Wandergebiet, dass insgesamt 350 Kilometer Wanderwege zu bieten hat. Den Namen verdankt der Almenweg, der aus 31 Etappen besteht, den 120 Almhütten am Weg. In manchen besteht die Möglichkeit zu übernachten, andere laden lediglich zu einem zünftigen Essen oder eine kühle Erfrischung ein. Das Schöne an diesen Wanderrouten: Hier ist auch für Familien mit Kindern einiges dabei. Doch auch erfahrene Wanderer kommen hier voll auf ihre Kosten.

Wandern – eine Volkssportart

Die Welt um uns herum kennen zu lernen, und dabei die Natur zu bestaunen. Das ist da Ziel vieler Wanderer. Dazu werden immer wieder auch geführte Wanderungen für Neulinge angeboten. Wer noch nie die Erfahrung gemacht hat, sollte es unbedingt einmal probieren.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: