Salzburg-Stadt: Covid-19 - Neuer „Cluster C“ mit derzeit drei Infizierten

Slide background
Symbolbild
© ©ArekSocha, pixabay.com
14 Jul 11:10 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Polizeiinspektionen Bahnhof und Itzling betroffen – ca. 100 Personen zu testen

Wie die Epidemie-Behörde der Stadt Salzburg am Dienstag, 14. Juli 2020, mitteilt, hat sich ein neuer Covid-Cluster in Salzburg gebildet. Betroffen davon sind die Polizeiinspektionen Bahnhof und Itzling.

Bei der PI Bahnhof sind zwei Polizisten infiziert, ein dritter weist Symptome auf. In Itzling ist bis dato eine Person positiv getestet worden. Die Erhebungen zum Contact-Tracing und das Containment durch die städtische Gesundheitsbehörde und weitere BHs (abhängig vom Wohnort der Betroffenen) laufen seit gestern Abend auf Hochtouren. Rund 100 Personen (Polizist*innen und Sondereinsatzkräfte) werden laut letzten Informationen heute noch zu Drive-In-Testungen geschickt. Der Krankheitsausbruch wird von der Behörde mittlerweile als „Cluster C“ geführt.

Die Polizei hat beide Inspektionen vorübergehend geschlossen und alle dort Beschäftigten außer Dienst gestellt. Erst wenn ihre Testergebnisse vorliegen, wird über die weitere Vorgangsweise entschieden. Die Räumlichkeiten der zwei Dienststellen werden umgehend desinfiziert, ebenso die Autos. Ihre Aufgaben werden zwischenzeitlich von umliegenden Polizeiinspektionen wahrgenommen.

In der Stadt Salzburg sind mit Stand 14. Juli, 7.50 Uhr, insgesamt 21 hier wohnhafte Personen positiv getestet, 80 Personen sind als Kategorie 1-Kontakte per Bescheid abgesondert, 50 Personen als Kategorie 2-Kontakte behördlich verkehrsbeschränkt. Der Cluster A (Clubtreffen) ist rückläufig. Der Cluster B (private Seniorenheime) konnte von der Behörde eingekapselt werden und ist stabil.


www.stadt-salzburg.at


Quelle: Stadt Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg