Kärnten: Coronavirus - Steigende Coronazahlen – Koordinationsgremium des Landes tagte

Slide background
Kärnten

14 Aug 11:32 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

22 Neuinfektionen an einem Tag in Kärnten - LHStv.in Prettner informiert Öffentlichkeit – 73 % der Neuerkrankungen im Zusammenhang mit Kroatien-Urlaub – Prettner appelliert: Abstände und Hygienemaßnahmen im Ausland einhalten – Prettner fordert Diskussion auf Bundesebene, Kroatien-Risiko neu zu bewerten

Klagenfurt (LPD). Nachdem nun 22 Corona-Neuinfektionen an einem Tag in Kärnten gezählt wurden (gestern am Abend), tagte heute das Koordinationsgremium des Landes mit LHStv.in Beate Prettner und LH Peter Kaiser, um die Lage und Konsequenzen für das Land Kärnten genau einschätzen zu können. Prettner informierte im Anschluss die Öffentlichkeit via Sykpe-Konferenz. „Die 22 Neuinfektionen sind auf ganz Kärnten verteilt. Auffallend ist, das 80 % Jugendliche im Alter zwischen 19 und 25 Jahren betroffen sind und dass 73 % der Neuinfizierten, also 16 Personen, mit einem Kroatien-Urlaub in Zusammenhang zu bringen sind“, wies die Gesundheitsreferentin hin.
Prettner appellierte daher an alle Urlauber: „Seien sie im Ausland besonnen, halten Sie die Abstands- und Hygieneregeln ein und tragen sie die Schutzmaske lieber früher als später, also überall, wo die Abstände nicht eingehalten werden, nicht nur dort, wo es vorgeschrieben ist und vermeiden Sie jedenfalls Massenansammlungen!“

Prettner werde heute, Freitag, das Thema Kroatien und eine eventuelle neue Risikobewertung durch die Bundesregierung in der Gesundheitsreferenten-Konferenz ansprechen. „Der Bund muss das Risiko für einen Kroatienurlaub neu bewerten. Es muss jetzt darüber diskutiert werden“, erklärte Prettner. Nur der Bund könne festlegen, ob es bei der Rückreise nach Kärnten verpflichtend Coronatests für die Urlauber geben müsse. In Kroatien selbst habe es gestern mit 180 Neuinfektionen eine noch nie dagewesene Steigerung an einem Tag gegeben.

Kärnten sei in Bezug auf Labors und Tests jedenfalls gerüstet, auch über den Feiertag, stellte Prettner weiters klar. „Innerhalb von 24 Stunden liegen Testergebnisse am Tisch. Es gibt Individualfälle, in denen es länger dauern kann, aber es geht um Genauigkeit“, informierte die Gesundheitsreferentin. Bis dato seien in Kärnten 47.321 Proben genommen und ausgewertet worden, alleine gestern waren es inklusive der Tests im Tourismus 1.894. Kärnten hält derzeit bei 61 Infizierten, drei von ihnen befinden sich in stationärer Behandlung im Krankenhaus.


Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg