Ampass: Corbraeinsatz - nach "Schießübungen" im Garten

Slide background
Pistole - Symbolbild
© Skitterphoto, pixabay.com
18 Jun 12:40 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 17.06.2020, gegen 19:54 Uhr, gab ein alkoholisierter 35-jähriger Österreicher in einem Garten in Ampass mit einer Repetierbüchse mehrere Schüsse auf einen in einem Feld abgestellten Kanister ab. Ein zufällig anwesender Zeuge wollte den vermeintlichen Schützen zur Rede stellen, woraufhin dieser im angrenzenden Haus verschwand. Daraufhin verständigte der Zeuge die Polizei. Aufgrund des unklaren Sachverhaltes fuhren mehrere Polizeistreifen zum Vorfallsort wobei auch die Einsatzeinheit EKO Cobra West angefordert wurde. Aus Sicherheitsgründen wurde dabei auch die Ellbögener Straße (L38) während der Dauer des Einsatzes gesperrt. Gegen 20:38 Uhr konnte der 35-Jährige Schütze von Beamten der Einsatzeinheit EKO Cobra West angehalten werden. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Objektes konnten mehrere Waffen, Munition sowie sonstiges Waffenzubehör sichergestellt werden. Gegen den Mann wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Nach Abschluss der Ermittlungen werden die notwendigen Anzeigen an die Verwaltungsbehörde erstattet.

Bei der Schussabgabe wurden keine Personen verletzt bzw. gefährdet.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg