Leoben: Ca 100 beschlagnahmte Glücksspielgeräte werden vernichtet

Slide background
Foto: LPD Steiermark
Slide background
Foto: LPD Steiermark
Slide background
Foto: LPD Steiermark
08 Mai 11:12 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Rund 100 beschlagnahmte Glücksspielgeräte wurden nun im Kampf gegen das illegale Glücksspiel amtlich vernichtet.

Seit Verschärfung des Glücksspielgesetzes 2016 führten Beamte unter der Leitung des Polizeikommissariats Leoben immer wieder Schwerpunktaktionen gegen das illegale Automaten-Glücksspiel durch. Dabei wurden zahlreiche illegale Glücksspiel-Casinos durchsucht und ganz oder teilweise geschlossen, Glücksspielgeräte beschlagnahmt und Verwaltungsstrafverfahren eingeleitet.
Bei einer Beschlagnahme von mehr als drei Glücksspielautomaten und im Wiederholungsfall drohen dabei Geldstrafen in der Höhe von bis zu 60.000 Euro pro Automat. Alleine im Jahr 2018 sprach die Sicherheitsbehörde in Leoben Geldstrafen in der Höhe von 1.249.000 Euro aus. Nach Durchführung der entsprechenden Beschlagnahme-, Straf- und Einziehungsverfahren sind illegale Glücksspielautomaten gemäß den Bestimmungen des Glücksspielgesetzes amtlich zu vernichten. Das Polizeikommissariat Leoben hat nun die Zerstörung von knapp 100 illegalen Glücksspielautomaten veranlasst und diese somit endgültig dem "Glücksspiel-Schwarzmarkt" entzogen.

"Durch das konsequente Vorgehen konnten wir das illegale Automaten-Glücksspiel im Raum Leoben stark zurückdrängen", zeigt sich der Leobener Stadthauptmann Hofrat Mag. Günter J. Lengauer sichtlich zufrieden. Es wird auch in Zukunft mit Kontrollen und Schwerpunkten dieser Art zu rechnen sein.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp