Buntes Portfolio der Hall AG

Slide background
Foto:
Slide background
Mag. Michael Gsaller, Mag. Anny Franzelin, Mag. Petra Pöschl (alle Stadtmarketing Hall in Tirol), Mag. Christian Holzknecht (Vorstandsvorsitzender Hall AG)
Foto: Stadtmarketing Hall in Tirol
15 Apr 05:00 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Mag. Christian Holzknecht als Gastreferent beim 10. Stadtmarketing-Frühstück

Ob Strom, Wasser, Wärme, Internet, Immobilien oder Veranstaltungsräumlichkeiten – unter dem Dach bzw. der Holding der Hall AG wird eine Vielzahl an unternehmerischen Aktivitäten der Stadtgemeinde Hall in Tirol zusammengefasst. Gastreferent Mag. Christian Holzknecht, Vorstandsvorsitzender der Hall AG, präsentierte beim 10. Stadtmarketing-Frühstück den zahlreich teilnehmenden Kaufleuten, Mitarbeitern, Wirtschaftstreibenden und Hauseigentümern, die vielseitige und bunte Welt der Hall AG.

„Ich freue mich, dass ich anlässlich des 10. Stadtmarketing-Frühstückes über das Portfolio der Hall AG sprechen darf, zumal auch die Hall AG als übergeordnete Holding ein Jubiläum feiert, nämlich das Zehnjährige“, erklärte Mag. Christian Holzknecht als Vorstandsvorsitzender der Hall AG zu Beginn. Während die Stadtwerke Hall in Tirol GmbH die klassischen Versorgungsleistungen in den Bereichen Strom, Wasser, Wärme sowie IT in der Region Hall anbietet, zeichnet die Stadt Hall in Tirol Immobilien GmbH für die Verwaltung zahlreicher Immobilien der Stadtgemeinde Hall sowie für den Betrieb von Tourismus-, Freizeit-, Veranstaltungseinrichtungen und Tiefgaragen verantwortlich.

Beeindruckende Zahlen
„Die Hall AG ist z.B. für 525 Km Stromnetz, 70 Km Kanal, 72 Km Wasserleitung, 300 Km Glasfasernetz und 42 Km Fernwärme-Leitung verantwortlich. Neben zehn Kraftwerken, wobei sich zwei in Planung befinden, betreiben wir auch eine Burg, ein Münzmuseum, ein Schwimmbad und Veranstaltungsräumlichkeiten wie das Kurhaus oder das Salzlager. Auch was den Immobilienbesitz bzw. die Verwaltung anbelangt, sind wir in Hall ein Big-Player mit 30 Hektar Grund und 66 Liegenschaften“, zählt Holzknecht auf. Stolz ist der Vorstandsvorsitzende neben der finanziellen Entwicklung der Hall AG auch über die Wertschöpfung des Unternehmens und die Leistung der Mitarbeiter: „Es ist uns gelungen den Schuldenstand deutlich zu verringern und das Eigenkapital zu erhöhen. Bei rund 44 Millionen Euro Umsatz kommen rund zwanzig Millionen Euro als Wertschöpfung direkt in Hall bzw. in der Region zum Einsatz. Als drittgrößter Kommunalbetrieb Tirols beschäftigen wir neunzig Mitarbeiter. Mit 500.000,- Euro jährlich pro Mitarbeiter stehen wir, was deren Wirtschaftlichkeit betrifft, sogar an der Spitze eines Tirol-Rankings.“

Nach dem Vortrag von Mag. Christian Holzknecht informierten sich die Teilnehmer beim Vorstandsvorsitzenden der Hall AG u.a. über künftige Pläne die Fernwärme und die Elektromobilität betreffend. Ein weiterer Ausbau beim Fernwärmenetz bzw. Investitionen in Ladestationen seien angedacht, um auch in diesen Unternehmensfeldern für die Zukunft gerüstet zu sein.


Quelle: Tourismusverband Region Hall-Wattens



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg