Wien: Bundespräsident Van der Bellen zu Besuch im 48er-Tandlermarkt

Slide background
Besuch von HBP in der MA 48
Foto: PID/Christian Fürthner
Slide background
Besuch von HBP in der MA 48
Foto: PID/Christian Fürthner
Slide background
Bundespräsident Van der Bellen zu Besuch im 48er-Tandlermarkt
Foto: PID/Christian Fürthner
13 Mär 18:14 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Hoher Besuch für Wiens coolsten Altwarenmarkt: Bundespräsident Alexander Van der Bellen besuchte heute mit seiner Ehefrau Doris Schmidauer den 48er-Tandler im 5. Bezirk. Die MA 48 bietet im Secondhand-Markt intakte Altwaren von Kleidung, Möbel, Fahrräder, über Geschirr, Bücher bis hin zu Spielzeug und Musikinstrumenten zu günstigen Preisen an. Mit der Weiterverwertung von Altwaren wird die Umwelt entlastet, die Geldbörse geschont und der Erlös kommt karitativen Zwecken zu Gute.

Bundespräsident Van der Bellen outete sich als Fan der Wiederverwertung und brachte gleich Gebrauchtes für die „Tandler-Box“ mit: eine Reisetasche, die er vor vielen Jahren in den USA gekauft hat und ein paar Bücher und Comics, wie „Die Katze des Rabbiners“ von Joann Sfar und „Murphy“ von Samuel Beckett. Umweltstadträtin Ulli Sima bedankte sich für den Besuch und die wertschätzenden Worte des Bundespräsidenten für die Arbeit der MA 48.

100 Tonnen Altwaren pro Monat

Die gut erhaltenen Altwaren des Tandlers stammen zum Großteil von der Wiener Bevölkerung. Die Wienerinnen und Wiener nutzen die 48er-Tandler-Boxen auf den Wiener Mistplätzen, um nicht mehr benötigte Gegenstände der Wiederverwendung zuzuführen. Andere können diese noch brauchen. Pro Monat werden so rund 100 Tonnen an Secondhand-Waren übergeben. Mit der Abgabe von schönen Altwaren auf den Mistplätzen oder dem Einkauf beim 48er-Tandler werden auch viele soziale Projekte wie z.B. das Integrationshaus, die Gruft oder das TierQuarTier Wien unterstützt.

48er-Tandler - Viel mehr als ein Secondhand-Mark

Beim 48er-Tandler gibt es eine breite Palette an Secondhandwaren – passend zu jeder Saison und zu leistbaren Preisen: Kleinmöbel, Kleidung, Spielzeug, Musikinstrumente, LPs, DVDs und CDs, Bücher, Geschirr und andere Haushaltswaren, Sportgeräte, überprüfte Elektrogeräte, Dekoratives und auch Skurriles. Ganz nach dem Motto: es muss nicht immer neu sein – was zählt ist die Funktionalität. Nebenbei schont man durch die Weiterverwendung von gut erhaltenen Produkten auch die Umwelt, entlastet das Geldbörsel und leistet einen sozialen Beitrag.

Verstaubt sind weder die angebotenen Waren noch das Ambiente des ReUse –Geschäftes der MA 48: Die Waren werden sortiert, teilweise repariert und mehrmals die Woche angeliefert und dekorativ platziert. Das Geschäft ist stilvoll eingerichtet und erinnert mehr an einen modernen Shop, als an einen Altwarenladen. Die einzelnen Warengruppen sind in den jeweiligen Abteilungen im Geschäft platziert. Auch bei der Inneneinrichtung und den Präsentationsflächen wurde auf ReUse und Vintage gesetzt: So wird beispielsweise Geschirr auf Regalen aus alten Türen oder Palletten präsentiert. In der Sportabteilung dient eine alte Rettungszille als Hingucker.

Erreichbarkeit 48er-Tandler Siebenbrunnenfeldgasse 3 1050 Wien www.48ertandler.at Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag von 10 - 18 Uhr Misttelefon: +43 1 546 48



Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg