Salzburg-Stadt: Bürgermeister Preuner bestellt zwei neue Standesbeamtinnen

Slide background
BM Preuner bestellt zwei neue Standesbeamtinnen
Foto: Stadt Salzburg
25 Mär 12:00 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Verstärkung für Standesamt rechtzeitig vor Beginn der Hochzeits-Hochsaison

Rechtzeitig vor Beginn der Hochzeits-Hochsaison im Frühling und im Frühsommer erhält das Team des Standesamts im Magistrat Salzburg Verstärkung: Bürgermeister Harry Preuner – er ist auch für das Standesamt ressortzuständig – übergab heute zwei neuen und soeben geprüften Standesbeamtinnen die Bestellungsdekrete. Mit Haike Schmidinger und Margit Müller-Genser stehen nun elf StandesbeamtInnen für Trauungen sowie die Beurkundung von Geburten und Todesfällen im Dienst der Stadt. Weitere vier Standesbeamte arbeiten in anderen Dienststellen und können bei großem Andrang zur Verstärkung einspringen.

Denn der Marmorsaal und derzeit 13 externe locations sind für Trauungen sehr gut gebucht: Im Durchschnitt zählt das Standesamt Salzburg pro Jahr rund 1200 Hochzeiten. Dazu kamen im vergangenen Jahr 3321 Geburten, 1814 Sterbefälle und acht eingetragene Partnerschaften.

StandesbeamtInnen müssen eine eigene Ausbildung beim Land sowie eine kommissionelle Prüfung absolvieren. Am Lehrplan: Personenstandswesen für die Beurkundung von Geburten, Eheschließungen und Todesfällen sowie – in Salzburg wegen der hohen Zahl an Trauungen ausländischer Paare besonders wichtig – internationale Rechtsbestimmungen für die Beurkundung von Österreich aus.



Quelle: Stadt Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp