Mödling: Brandverdacht - Rauchentwicklung in Stiegenhaus

Slide background
Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling
Slide background
Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling
Slide background
Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling
19 Feb 17:33 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Starke Rauchentwicklung in Mehrparteienwohnhaus fordert verletzte Person

Am 15.02.2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling zu einem Brandverdacht aufgrund einer Rauchentwicklung in einem Stiegenhaus alarmiert. Neben der Feuerwehr entsendete auch das Rote Kreuz einen Rettungstransportwagen sowie den Bezirkseinsatzleiter-Rettung zum Einsatzort.

Binnen kürzester Zeit rückte ein vollbesetztes Tanklöschfahrzeug in die Gabrielerstraße aus. Bereits bei der Anfahrt bereitete die Mannschaft einen Atemschutzeinsatz vor. Vorort wurde vom Einsatzleiter eine verrauchte Wohnung, sowie ein verrauchtes Stiegenhaus, aufgrund von verbrannten Speisen in einer Küchenzeile festgestellt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde eine verletzte Person bereits durch die Kräfte des Rettungsdienstes erst-versorgt. Seitens der Feuerwehr wurde ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht um die giftigen Rauchgase aus dem Stiegenhaus und der Wohnung zu entfernen. Ein Atemschutzeinsatz oder weitere Maßnahmen der Feuerwehr waren nicht erforderlich.

Nach ca. 45 Minuten hatte die Feuerwehr den Einsatz beendet und konnte wieder einrücken.


Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg