Asten: Brandstiftung in Asten – Hinweise erbeten

Slide background
Feuerwehr - Symbolbild
© pixabay.com
01 Mär 18:35 2020 von Gerhard Repp Print This Article

Am 1. März 2020 um 2:23 Uhr wurde die Polizei nach Asten beordert, da dort ein Reisighaufen brennen würde.
Am Einsatzort eingetroffen war die Freiwillige Feuerwehr Raffelstetten bereits vor Ort und mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Reisighaufen stand bereits in Vollbrand, konnte jedoch rasch abgelöscht werden.
Die Brandstelle ist lediglich etwa 200 Meter Luftlinie vom Brand, welcher sich am 26. Februar 2020 ereignete, entfernt, wo ebenfalls ein Reisighaufen/Holzstoß nachweislich mittels Brandbeschleuniger in Brand gesetzt wurde.
Als die Löscharbeiten beendet waren und die Feuerwehr mit den Aufräumarbeiten beschäftigt war, wurde bemerkt, dass genau an jener Brandstelle vom 26. Februar 2020 erneut ein Feuer entfachte. Die Einsatzkräfte verlegten sofort zur Einsatzörtlichkeit. Zwei Heurundballen wurden in Brand gesetzt und konnten von der Freiwillige Feuerwehr Raffelstetten abgelöscht werden.
In beiden Fällen ist von Brandstiftung auszugehen. Verletzt wurde niemand.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Enns unter 059133 4132.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp