Klagenfurt: Brand in Tiefgarage

Slide background
Foto: Berufsfeuerwehr Klagenfurt am Wörthersee
Slide background
Foto: Berufsfeuerwehr Klagenfurt am Wörthersee
Slide background
Foto: Berufsfeuerwehr Klagenfurt am Wörthersee
Slide background
Foto: Berufsfeuerwehr Klagenfurt am Wörthersee
Slide background
Foto: Berufsfeuerwehr Klagenfurt am Wörthersee
Slide background
Foto: Berufsfeuerwehr Klagenfurt am Wörthersee
Slide background
Foto: Berufsfeuerwehr Klagenfurt am Wörthersee
20 Mai 11:47 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 20.05.2020 gegen 03:50 Uhr kam es in Klagenfurt St. Peter zu einem Brand in einer Tiefgarage. Nach den Löscharbeiten konnte festgestellt werden, dass es im Motorraum eines dort abgestellten PKW zu einem Brand kam. Nachdem der PKW in Vollbrand stand, griffen die Flammen auch auf zwei dort abgestellte Motorräder über, wobei an der Verkleidung der beiden Motorräder erhebliche Brandschäden entstanden. Weiters wurde im Bereich des Brandes die darüber befindliche Stromverkabelung beschädigt, wobei die Beleuchtung im Garagentrakt ausfiel.
Eine genaue Brandursache sowie die Schadenshöhe stehen derzeit noch nicht fest.
Im Einsatz standen die BF Klagenfurt, die FFW Ebenthal, die Freiwillige Feuerwehr Haidach und die Freiwillige Feuerwehr St. Peter.

Update der Feuerwehr:

20.05.2020, 03:52, Einsatzadresse: Leutschacher Straße 38

Bei Ankunft an der angegebenen Zieladresse (Arbeitergasse) wurde Erkundung durchgeführt. Unmittelbar während der Erkundung war klar, dass die eigentliche Adresse bzw. Tiefgaragenabfahrt in der Leutschacher Straße auf Höhe 38 sein muss. Aus den Abluftschächten stieg tief schwarzer heißer Rauch auf.
Nach Erkenntnis, dass sich die Zufahrt der Tiefgarage in der Leutschacher Straße befindet, wurden durch BO, sämtliche Einsatzfahrzeuge an die entsprechende Einsatzstelle beordert. Nachdem das Tiefgaragenzufahrtstor versperrt war, musste die Geh Türe des Tors gewaltsam aufgebrochen werden. Atemschutztrupp Tank 1 unternahm, unter Bereitstellung einer zweifachen Druckbelüftung, Löschmaßnahmen des in Brand geratenen PKWs, mittels Schaum aus Hohlstrahlrohr. Im unmittelbaren Bereich des PKWs wurden zwei Kleinmotorräder ebenfalls durch den Brand schwer beschädigt. Hausbewohner des betroffenen Bereichs wurden aus deren Wohnung gebracht. Der Rest der Bewohner ist im sicheren Wohnungsbereich verblieben. Nach relativ kurzer Zeit konnte durch GK Tank 1 Brand aus gegeben werden. In weiterer Folge wurden massive Lüftungsmaßnahmen des betroffenen Tiefgaragen-Brandabschnittes durchgeführt. Die Wasserversorgung der Löschfahrzeuge konnte unter Mithilfe der Einsatzkräfte der FF über das örtliche Hydranten Netz sichergestellt werden. Die Spurensicherung der Polizei wurde während der Erstmaßnahmen durch die BF unterstützt. Während des Brandeinsatzes übernahm die FF Hauptwache die Bereitschaft. Vor Ort wurde die BF durch die Wache 5 und Wache 4 sowie FF Ebenthal unterstützt.


Quelle: LPD Kärnten, Berufsfeuerwehr Klagenfurt am Wörthersee



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg