Graz: Bombendrohung

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© Annotee, shutterstock.com
08 Mär 13:15 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Bezirk Innere Stadt. – Freitagfrüh, 8. März 2019, teilte ein vorerst unbekannter Mann telefonisch der Landesleitzentrale Steiermark mit, eine Bombe in einem Lokal hinterlegt zu haben. Der Tatverdächtige wurde nun ausgeforscht.

Gegen 02:15 Uhr ging in der Landesleitzentrale Steiermark ein Anruf ein. Ein unbekannter Mann gab an, eine Bombe in einem Lokal hinterlegt zu haben. Die Bombe würde in einer Stunde detonieren.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich im Lokal zwischen 15 und 20 Personen. Sogleich wurde die Örtlichkeit evakuiert. Eine Durchsuchung des Lokals und des unmittelbaren Nahebereiches wurden durchgeführt und verliefen negativ.
Der Lokalbesitzer gab an, dass ein 51-jähriger Grazer vor etwa einer Stunde das Lokal aufgesucht hätte. Er hätte ihm aufgrund eines tags zuvor ausgesprochenen Hausverbotes, nach einem vorangegangenen Streit, den Zutritt verwehrt.

Nach umfangreichen Ermittlungen wurde der 51-jährige Grazer als Tatverdächtiger ausgeforscht.

Der Tatverdächtige wurde gegen 07:00 Uhr an seiner Wohnadresse festgenommen. Bei seiner Einvernahme war er geständig. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg