Black Wings gewinnen Torfestival in Zagreb und stehen im Halbfinale

Slide background
Zagreb vs Linz
21 Mär 06:31 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Der EHC LIWEST Black WIngs Linz gewann am Dienstag ein weiteres Torfestival in Zagreb mit 5:4 und damit die best-of-seven-Viertelfinalserie mit 4:2. Im Semifinale treffen die Oberösterreicher nun auf den EC Red Bull Salzburg.

Zum zweiten Mal binnen 24 Stunden kreuzten KrankenhausL Medvescak Zagreb und der EHC LIWEST Black Wings Linz am Dienstag in Kroatien die Schläger. Die Österreicher nahmen das Momentum aus dem Overtimesieg vom Vortag mit und suchten von Beginn an ihr Heil in der Offensive (19:6-Torschüsse in Drittel 1). Der erste Treffer war nur eine Frage der Zeit. Es dauerte bis Minute 16, ehe Fabio Hofer den Puck nach einem Gerangel vorm Tor von Kevin Carr im zweiten Powerplay zum 1:0 über die Linie drückte. Eine höhere Führung der Österreicher verhinderte der Zagreber Goalie. Beide Teams schwächten sich immer wieder durch Strafen. Ab Minute 28 ging es dann Schlag auf Schlag weiter: Nach einer missglückten Befreiung kam Tyler Morley zum Puck und traf genau zum 1:1 ins linke Kreuzeck. Die Black Wings schlugen nach einem Powerplay zurück: Die Kroaten konnten sich nicht befreien und Shane O'Brien versenkte den Puck mittels Blueliner in den Maschen (33). Zagrebs Antwort folgte prompt: Abermals Morley fälschte den Puck zum 2:2 ab. Damit nicht genug: Die Bären drehten das Spiel durch einen Powerplay Treffer von Sondre Olden.
Das Schlussdrittel begann perfekt für die Gäste: Brian Lebler glich nach nur 54 Sekunden aus. Nur wenige Minuten später war der Stürmer aus spitzen Winkel erneut erfolgreich und Linz führte wieder. Spätestens als Rick Schofield zum 5:3 einschoss standen im Linzer Lager die Zeichen auf Aufstieg. Die Kroaten bäumten sich nochmals auf, doch mehr als der Anschlusstreffer von Tyler Morley gelang den Hausherren trotz großer Anstrengung und 5.112 Fans im Rücken nicht mehr. Die Kroaten verabschieden sich damit in den Urlaub, die Black Wings treffen im Semifinale auf den EC Red Bull Salzburg.
Erste Bank Eishockey Liga, Viertelfinale 6 (best of seven):
Di, 20.03.2018: KrankenhausL Medvescak Zagreb (5) vs. EHC LIWEST Black Wings Linz (3) 4:5 (0:1,3:1,1:3)
Referees: KINCSES, LEMELIN; Zuseher: 5.112
Tore MZA: Morley (28., 34., 56./pp), Olden (36./pp)
Tore BWL: Hofer (16./pp), O’Brien (33.), Lebler (41., 44.), Schofield (50.)
Endstand der best-of-seven-Serie, BWL – MZA: 4:2

Quelle: ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp