Bezirksfeuerwehrverband Leibnitz: Das Dutzend ist voll

Slide background
Kein Bild vorhanden
12 Apr 17:55 2015 von Oswald Schwarzl Print This Article

In Allerheiligen bei Wildon fand der 12. Kuppelcup statt

Leibnitz: Ein großartiges Jubiläum. 2004 startete der neue Bewerb, 2015 konnte der zwölfte Sieger gekürt werden.


 


Der 11. April 2015 stand bei der Freiwilligen Feuerwehr Allerheiligen bei Wildon im Zeichen eines besonderen Jubiläums. Der 12. Kuppelcup fand in der Gemeindehalle statt. Feuerwehrmitglieder und freiwillige Helfer haben über die Jahre mit viel Engagement und Herzblut den Bewerb zu einem Highlight gemacht.


 


Seit dem Jahr 2004, also vor zwölf Jahren brachten, einigen engagiertere Feuerwehrmitglieder damals an der Spitze der jetzige HBI a. D. Gerald Sekli, den Bewerb aus Niederösterreich in die Steiermark und in den Bezirk Leibnitz. Als Geburtsstätte diente die Gemeindehalle, wo seitdem alle Kuppelbewerbe ausgetragen wurden. Das gleich beim Ersten Bewerb der Zuspruch so groß war, beflügelte die Feuerwehr Allerheiligen bei Wildon den Bewerb weiterhin auszurichten.


 


Heute im Jubiläumsjahr 2015, starteten 29 Mannschaften aus dem Bereich Leibnitz und aus dem Land Steiermark, Niederösterreich und Burgenland die schon zu Saisonbeginn des Bewerbsjahres mit hervorragenden Leistungen aufwarteten.


 


Im wahrsten Sinne des Wortes wurde sehr hart gefightet, um in den beiden Grunddurchgängen schon den Grundstein für eine gute Platzierung zu legen. Dann ging es Schlag auf Schlag bis im Finale die Feuerwehren Allerheiligen bei Wildon und St. Nikolai im Sausal sich gegenüberstanden und hier triumphierten die Hausherren aus Allerheiligen bei Wildon. St. Nikolai/S belegte den zweiten Rang und Kleinfrannach 2 schaffte immerhin Platz drei. In der Klasse B siegte die Feuerwehr St. Georgen an der Stiefing. In der Damenwertung belegte die Feuerwehr Rudersdorf-Berg 1 den ersten Platz.


Bewerbsleiter OBI a.D. Alfred Resch war mit den Leistungen für den Start ins Jahr 2015 mehr als zufrieden, die Gruppen haben schon gut gearbeitet. So wartet Anfang Mai schon das nächste Bewerbs-Highlight, nämlich der Bereichsfeuerwehr-Leistungsbewerb (Veranstalter FF Feiting), bevor dann Ende Juni mit dem Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb in Gamlitz der steirische Feuerwehrhöhepunkt über die Bühne geht.


 


Am Abend bei der Siegerehrung, bei der unter anderem LAbg. Peter Tschernko, OBR Josef Krenn, BR Friedrich Partl und Bürgermeister Michael Fuchs-Wurzinger anwesend waren, sprachen allesamt der Feuerwehr Allerheiligen bei Wildon an der Spitze mit HBI Markus Hammer für die wunderbaren zwölf Bewerbe ein großes Dankeschön aus und freuen sich schon auf das nächste Dutzend.


 


Die Sieger der zwölfjährigen Kuppelcupgeschichte:


 


2004: Feiting (Bronze A)


 


2005: Thal (Bronze A)


 


2006: Thal (Bronze A)


 


2007: Thal (Bronze A)


 


2008: Thal (Bronze A)


 


2009: Baumgarten 1 (Bronze A)


 


2010:  Thal (Bronze A)


 


2011: Allerheiligen bei Wildon (Bronze A)


 


2012: Falkenstein (Bronze A)


 


2013: Thal (Bronze A)


 


2014: Kleinfrannach 1 (Bronze A), St. Nikolai im Sausal 2 (Bronze B), Rudersdorfberg (Bronze A-Damen)


 


2015: Allerheiligen bei Wildon (Bronze A), St. Georgen an der Stiefing (Bronze B), Rudersdorf-Berg 1  (Bronze A-Damen)


Rangliste 2015:



  1. Allerheiligen bei Wildon 1

  2. St. Nikolai im Sausal

  3. Kleinfrannach 2

  4. Rudersdorf-Berg Damen 1

  5. Hainsdorf/Pichla

  6. Schützing

  7. Kienegg

  8. Rudersdorf-Berg Damen 2

  9. Allerheiligen bei Wildon 3

  10. Dietersdorf 1


 


Fotoerklärung:


- Bewerbsgruppe beim Anlegen der Leine


- Bewerbgruppen beim Bewerb


- Die Siegergruppe Allerheiligen bei Wildon 1- Die Siegergruppen in Bronze A mit den Ehrengästen

  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Oswald Schwarzl

CR

Chefredakteur in Ruhe

Weitere Artikel von Oswald Schwarzl