Jakomini: Bewaffneter Mann an Bushaltestelle

Slide background
Pistole - Symbolbild
© Jabbacake, pixabay.com
09 Apr 11:50 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Polizisten stellten Montagnachmittag, 8. April 2019, die Gasdruckpistole eines 18-Jährigen sicher. Passanten hatten zuvor Anzeige über einen bewaffneten Mann im Bereich einer Haltestelle erstattet. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 15.00 Uhr wurden Polizeistreifen in den Bereich Jakominiplatz beordert, nachdem Passanten Anzeige über einen offensichtlich bewaffneten Mann erstattet hatten. Im Haltestellenbereich trafen Polizisten einen 18-jährigen Grazer sowie zwei Begleiter im Alter von 19 und 15 Jahren, alle aus Graz, an. Dabei schrie die 15-Jährige, offensichtlich in einem Streit mit dem 19-Jährigen, lautstark um sich.

Beim 18-Jährigen stellten Polizisten schließlich eine Schreckschusspistole sicher. Gegen ihn bestand bereits ein Waffenverbot. Er steht laut Zeugenangaben im Verdacht, zuvor in einer Straßenbahn mit der Pistole hantiert zu haben. Eine Schussabgabe oder unmittelbare Bedrohung von Passanten lag bisherigen Erhebungen zufolge nicht vor. Weitere Erhebungen ergaben, dass der 19-Jährige zuvor eine Spendenbox in einem Lokal gestohlen hatte. Zudem stellten Polizisten in seinem Rucksack ein offensichtlich zuvor entwendetes Kennzeichen sicher.

Alle drei Personen werden angezeigt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg