St. Pölten-Land: Betrugsversuch - Anruf durch falsche Polizisten

Slide background
Symbolbild
© Buecherwurm65, pixabay.com
17 Jul 08:26 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein bisher unbekannter Täter rief in den Nachmittagsstunden des 15. Juli 2020 bei 4 verschiedenen Personen im Bezirk St. Pölten-Land an und gab sich als Polizist bzw. Kriminalbeamter aus. In der Folge befragte er die Angerufenen ob sie etwas von einem Einbruchsdiebstahl in ihrer näheren Umgebung wüssten. Nachdem sie die Fragen verneinten und angeben sich mit der örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen wurde der Anruf abgebrochen.
Zu einem weiteren bekannt gewordenen Anruf kam es am Nachmittag des 16. Juli 2020 bei einer Person in Wr. Neudorf. Dabei behauptete der unbekannte Täter, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und bereits Verdächtige festgenommen worden seien. Das Telefonat wurde darauf unterbrochen.

Tipps der Polizei:
• Geben Sie keine Informationen über Wertgegenstände, Kontostände oder andere geheime Informationen am Telefon bekannt. Die Polizei würde niemals am Telefon danach fragen!
• Beenden Sie das Gespräch sofort bzw. fragen Sie vorher nach Name, Dienststelle und Erreichbarkeit.
• Verständigen Sie die Polizei.

Kriminalpolizeiliche Beratung:
Die Polizei bietet kostenlose kriminalpolizeiliche Beratungen an. Diese können über jede Polizeidienststelle oder über das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133 angefordert werden.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg