Korneuburg: Betrügerische Treibstoffbettelei

Slide background
Symbolbild
© underworld, shutterstock.com
16 Jul 06:54 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 55-jähriger Pkw Lenker aus dem Bezirk Korneuburg wurde am 13. Juli 2019, gegen 16:45 Uhr, auf der B6 im Gemeindegebiet von Harmannsdorf, Bezirk Korneuburg, von Insassen eines Pkw mit rumänischer Zulassung angehalten. Dabei dürfte dem 55-Jährigen Treibstoffmangel vorgetäuscht worden sein. Dieser ließ sich zur Behebung von Bargeld und zur Übergabe einer niedrigen dreistelligen Eurosumme verleiten, wobei ihm als Gegenleistung wertloses rumänisches Bargeld (Währungsumstellung 2006) überlassen wurde. Der 55-Jährige erstattete auf der Polizeiinspektion Ernstbrunn die Anzeige.

Bediensteten der Polizeiinspektion gelang es einen 35-jährigen rumänischen Lenker und seine 31-jährige rumänische Beifahrerin auszuforschen. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft Korneuburg wegen des Verdachts des Betruges angezeigt.

In diesem Zusammenhang wird von der Landespolizeidirektion Niederösterreich auf die Betrugsmasche hingewiesen, wobei am Straßenrand von Bundes- und Landesstraßen mit vorgetäuschten PKW-Pannen oder anderen fingierten Notlagen Bargeldbeträge von gutgläubigen und hilfsbereiten Menschen herausgelockt werden. Sachdienliche Hinweise und Wahrnehmungen werden an die nächste Polizeidienststelle oder unter dem Notruf 133 erbeten.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg