Obertrum am See: Beim Abbiegen Motorradfahrer (18) übersehen - tödlich verletzt

Slide background
Kerze - Symbolbild
© GoranH, pixabay.com
30 Mär 10:26 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am 29.03.2019 gegen 15:20 Uhr lenkte ein 18-jähriger Flachgauer sein Motorrad im Gemeindegebiet Obertrum am See auf der Haunsberger Landesstraße L 239, von der Kaiserbuche kommend in Richtung Obertrum. Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 33-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau einen Kastenwagen auf der Haunsberger Landesstraße L 239, von Obertrum kommend in Richtung Kaisberbuche und wollte bei nach links auf ein Firmengelände einbiegen.

Aufgrund einer Blendwirkung durch die Sonne wurde beim Abbiegevorgang der entgegenkommende Motorradlenker nicht wahrgenommen und es kam in weiterer Folge zu einem Frontalzusammenstoß. Durch die Wucht den Anpralles wurde der 18-jährige Motorradlenker von seinem Fahrzeug geschleudert und prallte gegen einen Fahnenmasten, welcher neben der Fahrbahn aufgestellt war.

Trotz sofortiger Reanimationsversuche durch das Notarztteam des Christophorus C6 verstarb der junge Motorradlenker aufgrund seiner schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der 33-jährige Fahrzeuglenker musste mit Verletzungen unbestimmtes Grades in das UKH Salzburg eingeliefert werden. Die Haunsberger Landesstraße L 239 war im Zeitraum von 15:20 Uhr bis 18:10 Uhr für den gesamten Verkehr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Die FFW aus Obertrum war an der Unfallstelle mit 3 Fahrzeugen und 17 Mann für Absicherungs- und Aufräumungsarbeiten im Einsatz.


Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp