St. Andrä-Höch: Bei Dacharbeiten 3 Meter gefallen

Slide background
Rettung - Symbolbild
© regionews.at
07 Jul 12:29 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Montagabend, 6. Juli 2020, stürzte ein 59-Jähriger von einem Dach etwa drei Meter in die Tiefe und wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 18:20 Uhr wollte der 59-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz bei einem Carport die Dachlatten anbringen. Beim Versuch eine Latte anzuschrauben, stürzte er etwa drei Meter in die Tiefe und kam auf dem Schotterboden zu liegen. Angehörige verständigten die Rettungskräfte.

Nach der Erstversorgung wurde der 59-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Graz geflogen.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg