Bankomatsprengungen in Linz-Spallerhof und Ottnang am Hausruck

Slide background
Bankomatsprengungen in Linz-Spallerhof und Ottnang am Hausruck
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Ein sprengstoffsachkundiges Organ der Polizei stand im Einsatz.
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Die Bankfiliale in Linz-Spallerhof liegt unmittelbar neben einem Hochhaus.
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Die unscheinbare Bankfiliale in einem Ortsteil von Ottnang am Hausruck (Bezirk Vöcklabruck) war der zweite Tatort.
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Zwei Feuerwehren standen im Einsatz, sie wurden zu einem Brandverdacht gerufen.
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
10 Mai 06:20 2019 von Lauber Matthias Print This Article

LINZ/OTTNANG AM HAUSRUCK. Gleich zweimal schlugen in der Nacht auf Freitag bislang unbekannte Täter zu, die es auf den Inhalt von Bankomaten abgesehen hatten. In Linz-Spallerhof und in Ottnang am Hausruck (Bezirk Vöcklabruck) wurde jeweils ein Bankomat in einer Bankfiliale gesprengt. In der kleinen Bankfiliale in Ottnang am Hausruck stand nach der Sprengung eines Bankomaten im Foyer auch die Feuerwehr im Einsatz. "Zumindest ein bislang unbekannter Täter betrat am 10. Mai 2019 gegen 02:00 Uhr das Foyer eines Geldinstitutes in Linz. Er sprengte den Geldausgabeautomaten im Foyer der Bank. Der Automat wurde durch die Explosion stark beschädigt. Dem Täter gelang es jedoch nicht, an den Tresorbereich des Automaten zu gelangen und flüchtete in unbekannte Richtung. Ebenfalls unbekannte Täter betraten am 10. Mai 2019 gegen 04:00 Uhr das unversperrte Foyer einer Bank in Ottnang am Hausruck. Auch den Geldausgabeautomaten in diesem Foyer versuchten sie zu sprengen. Wie auch in Linz gelang es den unbekannten Tätern nicht den Tresorbereich des Automaten zu öffnen beziehungsweise an die Geldkassetten zu gelangen und mussten ohne Beute flüchteten. Ein Zusammenhang der beiden Straftaten kann derzeit weder ausgeschlossen noch bestätigt werden," berichtet die Polizei. An beiden Örtlichkeiten stand die Polizei mit einem größeren Aufgebot an Kräften im Einsatz. Eine Alarmfahndung wurde unmittelbar nach dem ersten Vorfall im Linzer Stadtteil Spallerhof eingeleitet, ebenso wurde nach der Sprengung in Ottnang am Hausruck nach den flüchtigen Tätern gefahndet.


Quelle: www.laumat.at