Gleisdorf: Bäume angebohrt und ,,vergiftet"

Slide background
Foto: Baum Loch / pixabay / Hans / Symbolbild
15 Mai 17:55 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein bisher unbekannter Täter steht im Verdacht, mehrere Bäume durch Anbohren und Befüllen einer Flüssigkeit beschädigt zu haben. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro.

Zwischen Oktober 2018 und Mai 2019 dürfte im Laßnitzthal ein Unbekannter verschiedene Bäume auf zwei eingefriedeten Privatgründen mutwillig beschädigt haben. Kurz oberhalb der Erdoberfläche wurden die Baumstämme mehrmals mit einem Bohrer angebohrt und eine unbekannte Flüssigkeit in die Bäume eingefüllt, weshalb diese im Zeitraum von etwa drei bis sechs Monaten abstarben. Bei den betroffenen Bäumen handelte es sich um Jungbäume aber auch um bereits 20-jährige Bäume wie Fichten, Eichen, Birken, Eschen, Buchen sowie Obstbäume.
Die Polizeiinspektion Gleisdorf ersucht unter der Telefonnummer 059133/6264 um zweckdienliche Hinweise.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg