Bad Vigaun: Dachstuhlbrand im Kurzentrum

Slide background
Foto: Feuer Haus / Symbolbild
27 Jul 07:02 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Sechs Feuerwehren waren im Einsatz

Am 26.07.2017, um 15.37 Uhr, wurde durch die LAWZ, wegen eines Dachstuhlbrandes in Bad Vigaun die Alarmstufe 3 ausgelöst, worauf sich 129 Mann und 13 Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehren Bad Vigaun mit 35 Mann, St. Koloman mit 9 Mann, Hallein mit 40 Mann, Kuchl mit 20 Mann, Jadorf mit 18 Mann und Oberalm mit 7 Mann zum Brandort begaben und den Brand um 18.04 Uhr löschen konnten.
Das Rote Kreuz Hallein rückte mit 6 Mann aus.

Bei den durchgeführten Brandursachenermittlungen ergab sich, dass der Brand des Dachstuhles durch Arbeiten mit einem Schweißbrenner ausgelöst worden ist. Während ein I-Stahlträger durchtrennt wurde, entzündete sich die dahinter befindliche Isolierung, welche vorerst unbemerkt hinter dem Verputz zu brennen begann und in weiterer Folge die Flammen auf den Dachstuhl übergriffen.
Ein 47-jähriger Arbeiter, welcher den Brand bemerkte, versuchte noch mit dem, neben dem Arbeitsplatz befindlichen Wasserschlauch zu löschen, was jedoch aufgrund der raschen Brandausbreitung nicht mehr möglich war.


Die Schadenshöhe ist unbekannt. Es wurden keine Personen verletzt.





Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg