Aschau: Autofahrer (29) nach Unfall stundenlang im Wrack eingeklemmt

Slide background
Autounfall - Symbolbild

10 Nov 11:25 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Ein 29-Jähriger kam Samstagmorgen, 9. November 2019, mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, stürzte über eine Böschung und wurde lebensgefährlich verletzt. Erst einige Stunden später wurde der Unfall bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt.

In der Nacht zum Samstag, zu einem derzeit nicht bekannten Zeitpunkt zwischen 00:30 und 08:00 Uhr, fuhr der 29-Jährige aus dem Bezirk Weiz auf einer Gemeindestraße von der Weizer Straße B72 kommend in Richtung Schlosstal. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er auf der regennassen Fahrbahn links von der Fahrbahn ab, stürzte über eine steil abfallende Böschung und prallte gegen mehrere Bäume. Der Pkw blieb zwischen mehreren Bäumen in einem Waldstück hängen. Der Lenker wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt und konnte sich offenbar nicht selbst befreien.

Erst gegen 11:15 Uhr entdeckte ein zufällig vorbeikommender Fahrzeuglenker das Unfallwrack und verständigte die Einsatzkräfte. Die Freiwillige Feuerwehr Koglhof rettete den bewusstlosen und lebensgefährlich Verletzten aus dem Fahrzeug. Er wurde vom Rettungsdienst in das Landeskrankenhaus Graz eingeliefert.
Bisherigen Ermittlungen zufolge wurde der 29-Jährige gegen 00:30 Uhr beim Verlassen eines Lokales in Birkfeld zuletzt gesehen. Anrufe von besorgten Freunden gegen 08:00 Uhr nahm er nicht entgegen.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp