Ausstellung „Facing the Climate“ eröffnet

Slide background
Foto: Land Tirol/Schmid
Slide background
Foto: Land Tirol/Schmid
27 Feb 06:00 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Bis 16. März internationale Karikaturen im Haus der Begegnung bewundern

Über 50 BesucherInnen nahmen am Dienstagabend an der feierlichen Eröffnungsausstellung „Facing the climate“ im Haus der Begegnung teil und ließen sich von den dort ausgestellten Bildern zum Klimawandel inspirieren. Die Ausstellung wurde 2009 vom schwedischen Institut im Anschluss an die Klimakonferenz in Kopenhagen initiiert und wurde bisher in 24 Ländern auf der Welt (USA, China, Russland, Angola, Malaysia, Serbien, etc.) gezeigt. In Zusammenarbeit mit lokalen KarikaturistInnen und PartnerInnen wird der Klimawandel auf künstlerische Art und Weise dargestellt, um auf neuen Wegen zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Die Werke von schwedischen, slowakischen und österreichischen IllustratorInnen schaffen dabei gezielt Bewusstsein für den Klimawandel. Gerade das Genre Karikatur eignet sich, schnell, flexibel und hellhörig auf die akuten Herausforderungen der Zeit zu reagieren. Ziel der Ausstellung ist es, Schwedens Engagement in Klima- und Umweltfragen zu illustrieren und der breiten Öffentlichkeit leicht zugänglich zu machen.

Die Ausstellung wurde gemeinsam mit Jonas Norling (Gesandter der Schwedischen Botschaft), Ingrid Felipe (Landeshauptmann-Stellvertreterin in Tirol), Daphne Springhorn (Kulturreferentin der Schwedischen Botschaft) und Carola Jud (Land Tirol) eröffnet. Ingrid Felipe zeigte sich über die Ausstellung erfreut und betonte, dass es vielversprechend sei, dem Publikum auf humoristischer Art und Weise einen neuen Zugang zum Klimawandel zu gewähren. Tirol leiste mit der Reduktion von Schadstoffen aus Verkehr und Industrie und mit dem Ziel der Energieautonomie 2050 einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Pariser Klimaziele.

Neben der Vorstellung aktueller Strategien und Konzepte Schwedens in Bezug auf den Klimawandel, wurden im Weiteren die KünstlerInnen der Ausstellung vorgestellt und einige deren Arbeiten näher erläutert. „Facing the Climate“ ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit des Schwedischen Instituts, der Schwedischen Botschaft in Wien, dem Slowakischen Institut und dem Karikaturmuseum Krems. Sie zeigt neben den Arbeiten von etablierten schwedischen und slowakischen KünstlerInnen auch die Werke von österreichischen IllustratorInnen (u.a. Nicolas Mahler, Janina Wegscheider, Bruno Haberzettl, Andrea Maria Dusl und Jeffrey Guan). Die Ausstellung ist bis 16. März 2017 im Haus der Begegnung kostenlos zu besichtigen (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 15 Uhr).


Quelle: Land Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp