Leoben: Ausrutschen am Schnee birgt Unfall

Slide background
Wandern - Symbolbild

24 Mai 09:21 2020 von Sarah Gillhofer Print This Article

Samstagnachmittag, 23. Mai 2020, rutsche ein 21-Jähriger bei einer Wanderung am Hochreichhart auf einem Schneefeld aus. Er wurde mit Abschürfungen und Rissquetschwunden ins Landeskrankenhaus Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, gebracht.

Gegen 14.00 Uhr unternahm ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag eine Wanderung von Kalwang ausgehend in Richtung Ingeringsee. Er bestieg dabei zuerst das Feistererhorn, in weiterer Folge den kleinen Reichhart und zuletzt den Hochreichhart. Als er vom Hochreichhart in Richtung Brandstättertörl abstieg, dürfte der 21-Jährige auf einem Schneefeld ausgerutscht und Zeugenangaben zufolge zirka 200 Meter talwärts gerutscht sein. Zeugen verständigten via Alpin-Notruf die Einsatzkräfte. Die Besatzung des Rettungshubschrauber Christophorus 14 konnte den 21-jährigen Mann mittels Tau zu einem Zwischenlandeplatz und nach erfolgter Erstversorgung in das Landeskrankenhaus Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, überstellen. Der 21-jährige Mann erlitt ersten Informationen zufolge Rissquetschwunden und mehrere Abschürfungen.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Sarah Gillhofer

Redaktion Tirol

Weitere Artikel von Sarah Gillhofer