Vorarlberg: Auftreten von Bettlern - neuerliche Sensibilisierung der Bevölkerung

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild

21 Okt 15:23 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Nachdem am vergangenen Wochenende erneut durch Bettler Diebstähle und Einschleichdiebstähle begangen wurden, warnt die Polizei wiederholt zur besonderen Wachsamkeit. In einem Fall gingen die Bettler zu zweit vor. Ein Bettler läutete am 18.10.2019 in Thüringen an der Haustüre eines Wohnhauses und fragte nach Arbeit. Dabei gelang es ihm, die 86-jährige Bewohnerin von der Haustüre wegzulocken um dieser evtl. durchzuführende Arbeit aufzuzeigen. Während dessen schlich sich die zweite Person( weiblich) ins Haus, wobei es ihr gelang, eine abgelegte Geldbörse zu stehlen.
Die Polizei rät:
• Bettler sofort abzuweisen und grundsätzlich nicht ins Haus oder unbeaufsichtigt warten zu lassen
• Aufdringliche Bettler, die sich bereits im Haus befinden, unmissverständlich zum Verlassen des Hauses/Wohnung auffordern.
• Bargeld und andere Wertgegenstände nicht offensichtlich liegen lassen.
• Keine Dienstleistungen von fremden Personen, die vor der Haustüre ihre Arbeit anbieten, in Anspruch nehmen.
• Ein Auftreten von Bettlern an der Haustüre, aufdringliches oder gar aggressives Verhalten von Bettlern sofort der nächsten Polizeidienststelle melden.
• Bei verdächtigen Wahrnehmungen oder wenn sie gerade Opfer einer Straftat geworden sind, unverzüglich die Polizei über Notruf "133" verständigen.
LPD Vorarlberg, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +43 (0) 59 133 80 1133



Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg