Asten: Produktionsfirma durch Großbrand zerstört

Slide background
Kein Bild vorhanden
26 Mai 07:32 2013 von S. C. Print This Article

Acht Feuerwehren mit 130 Mann waren im Einsatz. Die Brandursache ist noch nicht bekannt

ASTEN. Acht Feuerwehren waren Sonntagnacht bei einem Großbrand in einer Produktionsfirma für Metallzäune und Balkongeländer in Raffelstetten in der Gemeinde Asten (Bezirk Linz-Land) im Einsatz. Die Gefahr wurde noch durch die Explosion von zwei Gasflaschen erhöht.


 


Der Brand war kurz nach 02.00 Uhr ausgebrochen. Innerhalb kürzester Zeit stand alles in Vollbrand. Für die Feuerwehren war der Kampf gegen das Feuer sehr schwierig. Über dem Gebäude verlaufen Stromleitungen, in dem Betrieb gibt es außerdem mehrere Schweißanlagen. Während des Löscheinsatzes explodierten in der Produktionshalle auch noch zwei Gasflaschen.


 


Mit 130 Mann waren die acht Feuerwehen im Einsatz; nach rund drei Stunden brachten sie den Brand unter Kontrolle und konnten verhindern, dass die Flammen auf einen weiteren Betrieb und ein Wohnhaus übergriffen.
Wodurch der Großbrand ausgelöst wurde und wie hoch der Schaden ist, steht derzeit noch nicht fest.

www.foto-kerschi.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: