Gamlitz: Arbeiter stürzt 10 Meter in die Tiefe

Slide background
Hubschrauber - Symbolbild
© ÖAMTC
22 Jun 14:32 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Montagvormittag, 22. Juni 2020, erlitt ein Arbeiter bei der Montage einer SAT-Anlage schwere Verletzungen.

Gegen 9.00 Uhr sollte der 38-jährige Leibnitzer gemeinsam mit seinem 19-jährigen Kollegen an einem Anwesen in Gamlitz eine SAT-Anlage montieren. Zu diesem Zwecke verwendete er eine Leiter, welche er am Dach des Hauses anlehnte. Während sein 19-jähriger Kollege bereits auf einem Balkon des Hauses stand, stieg der 38-Jährige über die Leiter auf das Dach. Als er bereits auf Höhe des Hausdaches war, dürfte die Leiter unter ihm weggerutscht sein, wodurch der Arbeiter etwa acht bis zehn Meter in die Tiefe stürzte und am Asphalt aufschlug. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde der 38-Jährige von der Besatzung des Rettungshubschraubers "Christophorus 12" ins Landeskrankenhaus Graz gebracht. Er erlitt eine schwere Beinverletzung und weitere Verletzungen unbestimmten Grades.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg