Anzeige wegen Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung

Slide background
Symbolbild: Polizei
27 Mai 21:57 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Eine 21-jährige deutsche Studentin gab an, dass sie auf einer Party in der Stadt Salzburg am 25. Mai 2017 einen ihr unbekannten männlichen Partygast kennen gelernt habe und mit diesem gemeinsam die Party verlassen hätte. Laut eigenen Angaben waren beide alkoholisiert. Danach war die Frau in ihrer Salzburger Wohnung, wobei sie nicht genau angeben kann, wie sie dorthin gekommen ist. Mit ihr in der Wohnung war auch der unbekannte Partygast. Laut ihren Angaben dürfte es dann zu sexuellen Handlungen mit diesem gekommen sein. Sie kann nur angeben, dass diese von ihr nicht gewollt waren. Als Beschuldigter konnte ein 26-jähriger deutscher Student ausgeforscht werden. Dieser wurde einvernommen und er ist geständig, sexuelle Handlungen an der 21-Jährigen vorgenommen zu haben. Laut seinen Angaben waren diese aber von ihr gewollt. Der Beschuldigte wird wegen Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung angezeigt.


Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp