Salzburg: Antragsfrist für Wahlkarten endet bald

Slide background
Foto: Land Salzburg/Stefan Mayer
17 Mai 20:14 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Wer am 26. Mai nicht in der Heimatgemeinde abstimmt, hat noch bis 22. (schriftlich) beziehungsweise 24. Mai (persönlich) Zeit

(LK) Knapp 400.000 Wahlberechtigte entscheiden am 26. Mai auch in Salzburg mit, welche 18 Abgeordnete Österreich in den kommenden fünf Jahren im Europäischen Parlament vertreten werden. Wahlkarten können schriftlich nur noch bis 22. und persönlich (mündlich) bis 24. Mai beantragt werden.

Wer am Wahltag, das ist der 26. Mai, seine Stimme nicht in seinem Wohnort abgeben kann, hat die Möglichkeit, dies vorab per Wahlkarte zu tun. Wahlkarten können bis 22. Mai bei der jeweiligen Wohnsitzgemeinde schriftlich beantragt werden. Persönlich vor Ort ist eine Beantragung bis 24. Mai, 12.00 Uhr, möglich. Online geht es am bequemsten über www.wahlkartenantrag.at.

Schicken oder abgeben

Die ausgefüllten Wahlkarten können per Post geschickt werden und müssen bis spätestens am Wahltag um 17.00 Uhr bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft eintreffen. Zusätzlich können sie am Wahltag bis 17.00 Uhr in jeder Bezirkshauptmannschaft oder österreichweit in einem Wahllokal während der Öffnungszeiten abgegeben werden. Ausgezählt werden die Wahlkarten am Tag nach der Wahl.


Quelle: Land Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg