Ansfelden erhält Auszeichnung „Junge Gemeinde“

Slide background
Kein Bild vorhanden
07 Feb 02:30 2013 von Oswald Schwarzl Print This Article

Wir freuen uns, dass die Jugendarbeit auch außerhalb unserer Stadt so gut wahrgenommen und geschätzt wird

Ansfelden. Am 1. Februar 2013 konnten die Stadtgemeinde Ansfelden im Rahmen des Landesjugendkongresses in Linz die Auszeichnung „Junge Gemeinde“ abholen. Vertreter/innen der Stadt , allen voran Bgm. Manfred Baumberger, nahmen diese Auszeichnung für jugendfreundliche Maßnahmen und eine nachhaltige Jugendarbeit  von Landesrätin Mag. Doris Humer entgegen.

Das Qualitätszertifikat „Junge Gemeinde“ bestätigt die Erfüllung von wichtigen Kriterien in den Bereichen Struktur (z.B. Jugendbüro, Jugendtreffs …),  Aktion (z.B. Veranstaltungen und Infoangebote) und Bildung.


Mit dieser Auszeichnung wurde die Stadtgemeinde Ansfelden seit dem Bestehen des Jugendentwicklungsplans (JEP, 1999) bereits mit dem vierten Landespreis ausgezeichnet. 2001 wurde Ansfelden als „Jugendfreundlichste Gemeinde in Oberösterreich“ ausgezeichnet,  2008 wurde durch den Jugendtreff One Nation mit dem Projekt  „Zuckerfest & Weihnachten unter einem Dach“ der Kinder – und Jugendrechtepreis gewonnen und 2012 holte das Jugendbüro mit dem Musik-Projekt „The Spirit of Toni B.“ den „Liberto – Kinder- & Jugendrechtepreis nach Ansfelden.


Wir freuen uns, dass die Jugendarbeit auch außerhalb unserer Stadt so gut wahrgenommen und geschätzt wird!


Bildtext: die beiden JugendkoordinatorInnen Günter Kienböck und Ines Schmidt, Bgm. Manfred Baumberger, LR Mag. Doris Hummer und Karl Heinz Forstner (Referat für Kultur- Jugend und Sport) freuen sich über die Auszeichnung.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Oswald Schwarzl

CR

Chefredakteur in Ruhe

Weitere Artikel von Oswald Schwarzl