Kühtai: Alpinunfall - Mann mit Hubschrauber ins Tal geflogen

Slide background
Seilbergung - Symbolbild
© ÖAMTC
22 Jul 13:54 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 20. Juli 2019, gegen 20:00 Uhr kam ein deutscher Wanderer auf dem Kaiser-Franz-Josef-Weg, ca. 150 Meter oberhalb der Unteren Issalm im Gemeindegebiet von Kühtai während eines Gewitters vom Weg ab und versuchte durch eine Steile Rinne weiter abzusteigen. Dabei rutschte der Mann aus und stürzte ca. 15 Meter ab, wobei er sich einen Arm brach und am Kopf verletzte. Er wurde vom Rettungshubschrauber per Tau geborgen und anschließend in die Klinik Innsbruck geflogen.
Im Einsatz standen die Bergrettung Ötz, ein Notarzthubschrauber und eine Polizeistreife.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg