Alpine Notlage - schwierige Bergung per Seil

Slide background
Seilbergung - Symbolbild

01 Mär 12:53 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 28. Februar 2020, gegen 12:00 Uhr fuhr ein 17-jähriger Neuseeländer mit seinen Freeride-Ski im Stubaier Gletscherskigebiet auf der Skiroute Fernau ab, obwohl die Route, für jedermann deutlich erkennbar, wegen Lawinengefahr gesperrt war. Im obersten Bereich der Route, verließ der Jugendliche diese und fuhr in einen mit Schnee eingewehten Kamm ein, wo er dann auf Grund der dortigen Absturzgefahr nicht mehr weiterkam.
Ein aufmerksamer Skifahrer sah den Jugendlichen von einer Gondel aus und verständigte die Gletscherbahn. In der Folge konnte der Neuseeländer von einem Pistenretter und einem Alpinpolizisten mittels Seil gesichert und anschließend unverletzt geborgen werden.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg