Ansfelden: Alkolenker beschädigte Verkehrseinrichtungen

Slide background
Foto: Polizeiauto / Regionews / Symbolbild
07 Jul 19:58 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 52-jähriger ukrainischer Lkw-Fahrer startete am 7. Juli 2019 gegen 15:20 Uhr am Autobahnparkplatz in Ansfelden sein Sattel-Kfz in stark alkoholisiertem Zustand und fuhr los. Die zufällig anwesende Streife der Autobahnpolizeiinspektion Haid beobachtete ihn dabei, wie er rückwärts im Bereich eines Kreisverkehrs in eine Parkmöglichkeit einfahren wollte. Dabei streifte er mit der rechten Seite des Sattelanhängers einen Betonbrocken, riss den Randstein aus und drückte einen Leitpflock um. Kurz darauf durchfuhr er den Kreisverkehr und in Richtung Ansfeldner Straße weiter. Als er einen weiteren Parkplatz sah blieb er stehen und wollte in diesen rückwärts einfahren. Mit Unterstützung anderer Lkw-Fahrer gelang es ihn zum Stehen zu bringen. Beim Alkotest wurde ein Wert von 1,86 Promille festgestellt. Der Führerschein wurde ihm abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Linz Land angezeigt.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg