Aktuelle Entwicklungen aus der Stadtgemeinde Ansfelden - 20. April 2020

Slide background
Foto: Stadtgemeinde Ansfelden
20 Apr 21:53 2020 von Redaktion International Print This Article

„ Spielplätze und Motorikpark offen Wir möchten den Familien wieder Perspektiven geben und denken an ihre Bedürfnisse: Ab 1. Mai 2020 öffnen wir wieder unsere Spielplätze und den Motorikpark. Ab 4. Mai wird auch der kostenpflichtige Parkplatz beim Motorikpark wieder überwacht. Ebenso sind ab 1. Mai 2020 wieder die drei Hundefreilaufzonen in unserer Stadt offen!

Nicht nur die Wirtschaftstreibenden und viele ArbeitnehmerInnen sind derzeit die großen Leidtragenden der Corona- Krise. Gerade die Kinder leiden sehr darunter, dass sie ihre Freundinnen und Freunde derzeit nicht sehen, nicht im Kindergarten oder in der Schule sind und auch nicht in den Vereinen ihren Hobbies nachgehen können. Ich möchte hier wirklich betonen, dass ich wirklich die Mädchen und Jungs und ihre Eltern bewundere, wie vorbildlich und ruhig sie mit der Situation umgehen.

Bitte nehmen Sie die schrittweise Öffnung hin zur "Normalität" behutsam an und leben wir für uns und unsere Mitmenschen Eigenverantwortung!

Wir betreuen Ihre Kinder Unsere Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen sind weiterhin für Sie geöffnet. Wir sind in den Kindergärten darauf eingestellt und gut vorbereitet, wenn der Bedarf an Plätzen wieder größer wird. Mir ist es wichtig zu betonen, dass jede Form der Erwerbstätigkeit systemrelevant ist. Das bedeutet, dass alle Berufstätigen, die ihre Arbeit wiederaufnehmen, Anspruch auf Betreuung haben, wenn gewünscht auch für einzelne Tage! Die Kindergarten-Pädagoginnen geben Acht, das Risiko einer Ansteckung zu minimieren. Das bedeutet, die Betreuung findet in Kleinstgruppen statt und wir halten spezielle Hygienemaßnahmen ein.

Sperrmüllabholung startet wieder Seit 27. April 2020 holt auf meine Initiative hin der Bauhof wieder kostenlos den Sperrmüll ab. Die Bürgerservicestelle am Stadtamt nimmt Ihre Anträge gerne entgegen. Bitte beachten Sie, dass es zu längeren Wartezeiten kommt, da der Bedarf groß ist - danke für Ihre Geduld!

Ihr Bürgermeister Manfred Baumberger



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: