Salzburg-Stadt: Aggressiver Radfahrer attackiert Polizisten bei Anhaltung

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild
© johnnypicture, fotolia.com, 104525074
01 Jul 20:57 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Im Zuge einer Verkehrskontrolle kam es am 01. Juli 2020 gegen 13.30 Uhr in Salzburg in der Hans-Webersdorfer-Straße zu einem versuchten Widerstand gegen die Staatsgewalt. Beamte wurden auf einen telefonierenden Radfahrer aufmerksam. Der Radfahrer ignorierte jedoch die Aufforderung zum Anhalten und gestikulierte mit seinen Armen. Kurze Zeit später gelang es den Beamten den Radfahrer anzuhalten und ihn auf sein Verhalten aufmerksam zu machen. Der 23-jährige Radfahrer reagierte jedoch gleich aggressiv und begann die Beamten zu beschimpfen. Er drohte sie grün und blau zu schlagen und attackierte die einschreitenden Beamten körperlich. Trotz mehrmaliger Abmahnung ließ sich der Radfahrer nicht beruhigen und musste letztlich durch Anwendung von Körperkraft festgenommen werden. Dabei wurden der Beschuldigte und zwei Beamte durch Abschürfungen leicht verletzt. Der Beschuldigte wird wegen gefährlicher Drohung und versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt zur Anzeige gebracht.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg